Weihnachtsluft (gelöscht)

anbas

Mitglied
Also bei mir kommt bei diesem Gedicht keine Weihnachtsstimmung auf. Es wirkt auf mich wie ein Abzählreim. Oft verwendete (Weihnachts-) Bilder werden hier in ein - aus meiner Sicht - ungeeignetes Reimschema gepresst.

Noch ein Rechtschreibhinweis: "Ein Hauchen ..." - Ich glaube hier muss "Hauchen" groß geschrieben werden.

Gruß

Andreas
 

Retep

Mitglied
Hallo Seelenstimme,

muss ambas zustimmen. Deine "Reime" sagen mir nichts.

Gruß

Retep

P.S.: Es liegt nicht immer am Autor, wenn ein Text nicht verstanden wird.
 

seelenstimme

Mitglied
Hallo ihr beiden!
Schade, dass ich euch nicht überzeugen konnte... hättet ihr konkrete Vorschläge, was man besser machen könnte??
Liebe Grüße
Anna
PS: Danke für den Hinweis auf den Fehler, werde ihn sofort berichtigen.
 

Retep

Mitglied
Hallo Anna,

tut mir Leid, kann dir da nicht helfen, habe wenig Ahnung von Lyrik. Habe nur meinen subjektiven,unmaßgeblichen Eindruck geschildert.

Ich finde deine Reime ziemlich "abgenutzt", oft "benutzt", sehe nichts Neues.

Ich hatte ja unter den Text geschrieben:

P.S.: Es liegt nicht immer am Autor, wenn ein Text nicht verstanden wird.

Verstehe es so: Dein Text wird nie allen gefallen, aber vielleicht einigen. (und dir!)


Gruß

Retep
 

anbas

Mitglied
Hm, ich habe ein bisschen umgestellt und zusammengestrichen. So ist es sicherlich noch nicht fertig (auch würde mich stören, dass zu viele Zeilen mit "Der" anfangen), könnte aber vom Ansatz her eine Richtung anzeigen:

Der Augen feuchter Glanz
Ein längst vergess'ner Brauch
Der Engel Freudentanz
Im Winde sanfter Hauch

Der Kerzen leichter Duft
Der Zeiten Wunden heilt
Ein Hauchen in der Luft
Das ganze Jahr verweilt

Gruß

Andreas
 

Leise Wege

Mitglied
Liebe Seelenstimme,

meinen Vorkommentatoren kann ich hier nur zustimmen. Wenn Du das Reimschema in der Art, wie oben schon angedacht änderst, wird es etwas besser. Insgesamt finde ich es viel zu voll gepackt mit dem "Heilewohlfühlkerzenschein"

Lieben Gruß
Moni
 


Oben Unten