Well done!

3,00 Stern(e) 3 Bewertungen
G

Gelöschtes Mitglied 14278

Gast
Hallo Sidgrani,

viermal "hat" in fünf Zeilen - das geht besser!

Gruß Ciconia
 

Sidgrani

Mitglied
Hallo Ciconia,

du bist streng, aber hilfreich und gut. :)

Ist es so besser?

Beim Sex hat Susanne aus Fürth
nur flüchtig den Wildzaun berührt.
[blue]Ihr Freund ward gebrutzelt
und gänzlich verhutzelt.[/blue]
Zum Glück hat er nichts mehr gespürt.

Danke mit lieben Gruß
Sidgrani
 
G

Gelöschtes Mitglied 14278

Gast
Hallo Sidgrani,

die Krux bei diesem Limerick liegt in der Zeitform. Wenn man im Perfekt schreibt, wird man immer Hilfsverben benötigen. Das Ausweichen auf ward = wurde wäre in diesem Fall ein Zeitfehler, da das Brutzeln nun im Imperfekt, also vor dem Berühren, läge.

Ein Limerick muss zwar nicht durchgängig logisch, aber das Geschehen nachvollziehbar sein. Die von Dir geschilderte Szene kann ich allerdings nicht ganz nachvollziehen: Wenn Susanne den Zaun nur flüchtig berührt und ihr Freund gleich verbrutzelt, muss er sich ja zu dem Zeitpunkt komplett an den Zaun gelehnt haben. Na ja, vielleicht im Eifer des Gefechts …

Außerdem versetzt ein Wildzaun meines Wissens nur einen abschreckenden Stromschlag, bei dem wahrscheinlich nicht einmal ein Kaninchen verbrutzelt.

Aus all diesen Gründen finde ich diesen Limerick nicht sonderlich gelungen. Aber vielleicht bin ich da wirklich zu streng. ;)

Gruß Ciconia
 

Sidgrani

Mitglied
Hallo Ciconia,

nun liegt das Szenario komplett im Perfekt, danke für deine ausführlichen Erklärungen; geblieben ist allerdings das zweimalige Hilfsverb „hat“. Das Geschehen ist natürlich nur nachvollziehbar, wenn du davon ausgehst, dass der Zaun nicht fachgerecht an den Strom angeschlossen wurde (das ist schon öfter vorgekommen).

Der bedauernswerte Freund musste sich in dem Limerick gar nicht an den Zaun lehnen, da er intensiven und besonders leitfähigen Kontakt zu seiner Partnerin hatte. Und den Letzten in der Reihe soll es bekanntlich immer am schlimmsten erwischen.

Mit liebem Gruß
Sidgrani
 

Sidgrani

Mitglied
Beim Sex hat Susanne aus Fürth
nur flüchtig den Wildzaun berührt.
Es kommt zur Entmannung,
zu hoch ist die Spannung,
ihr Freund hat es nicht mehr gespürt!
 
G

Gelöschtes Mitglied 14278

Gast
Hallo Sidgrani,

sei mir nicht bös - aber das haut für mich immer noch nicht hin. Ich habe zwar im Physikunterricht nie besonders gut aufgepasst, meine aber, dass der Stromschlag Susanne ebenso erwischen müsste. Und dass der Freund jetzt nur entmannt und nicht verbrutzelt wird, ist gänzlich unlogisch. Außerdem gibt so der Titel keinen Sinn mehr ...

Gruß Ciconia
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo, Sidgrani, hier muss ich Ciconia recht geben. Dabei hat die Idee Potential.

Die Spannung führt zum Zucken.
Und zwar heftig.
Das kann Susanne ausnutzen.

Beim Sex hat Susanne aus Fürth
einst rhythmisch den Wildzaun berührt.

...

Beim Sex hat Susanne aus Fürth
nur flüchtig den Wildzaun berührt.
...

Vielleicht reicht das auch schon.
...

Ein Wildzaun hat sehr hohe Spannung, aber minimalen Strom.

Wenn der Strom dem Mann verschmort, schmort auch die Frau, da hat Ciconia recht.

Entweder: Du führst es hin, sodass wirklich aus logischen Gründen nur ihr Freund verschmort, oder eine andere Pointe, bei der er halt zappelt, was Susanne gut nutzen kann.


Beim Sex hat Susanne aus Fürth
einst rhythmisch den Wildzaun berührt.
Sie spürt, wie es krabbelt,
er ruckt und er zappelt,
... gespürt!
Es fehlt noch die Pointe. (Ich würde eine vorschlagen, will aber nicht zuviel schreiben.)

Es wird aber dann kein sauberer Limerick mehr, sondern ein schmutziger ...
 

Sidgrani

Mitglied
Hallo Ciconia, hallo Bernd,

worauf habe ich mich da nur eingelassen!? :confused:
Nach ursprünglicher Meinung sollte stets die letzte Person den stärksten Schlag abbekommen, das ist anscheinend aber nicht so. Also werde ich dem Lim wohl komplett umbauen müssen. Ich finde deine Idee, lieber Bernd, außerdem viel origineller als mein Original. Ich melde mich, wenn die neue Version steht.

Danke und liebe Grüße
Sidgrani
 
G

Gelöschtes Mitglied 14278

Gast
Letzter Tipp von mir: Auf keinen Fall vergessen, den immer wieder gern genommenen Begriff Klöten mit einzubauen - das gibt von den schenkelklopfenden männlichen Wertern mindestens drei 8er.:rolleyes:
Viel Spaß beim Tüfteln. Ich bin dann hier mal raus ... ;)

Gruß Ciconia
 

JoteS

Foren-Redakteur
Teammitglied
Mit Horst kann Susanne aus Weiden
Das Schnaxeln auf Weiden gut leiden
Es kommt zum Kontakt
Zum Zaun, wie vertrackt!
Nun zucken und leiden die beiden!

Nette Geschichte. Gern gelesen!
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hier würde ich zum Binnenreim greifen:

... nun rucken und zucken die beiden.
Das klingt viel lakonischer.

Es bedarf eines Titels:

Elektrozaun
 

Sidgrani

Mitglied
Na, aus den vielen Anregungen werde ich ja wohl etwas Brauchbares zaubern können. Und, @ Ciconia, Klöten sind nicht von Nöten.

L.G. Sidgrani
 

JoteS

Foren-Redakteur
Teammitglied
Für Ciconia:

Peng!

Beim Sex hat Susanne aus Köthen
(sie ist auf der Weide beim "Flöten")
Kontakt zu dem Zaune.
Man höre und staune:
da kochen, dann platzen die Klöten!
 

Sidgrani

Mitglied
Ich versuch's noch einmal etwas anders (siehe oben). Ich danke allen für die originellen Vorlagen. Die Klöten sind auf der Strecke geblieben, was kümmern mich ungelegte Eier!
 

Sidgrani

Mitglied
Beim reizlosen Sex einst in Fürth
hat Gitte den Wildzaun berührt.
Ihr Freund hat gezappelt,
bei ihr hat’s gerappelt,
drauf wurd er zum Sexprotz gekürt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 14278

Gast
Na ja, Sidgrani, die Frage bleibt aber doch, wer hier was gut gemacht hat ... ;)

Gruß Ciconia
 


Oben Unten