Wie der Merkur eine Sonnenfinsternis verschuldete

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Oben hoch, am Himmelszelt,
zieht die Sonne ihre Bahn,
und der Merkur schwebt vorbei,
und verdunkelt sie mit Elan.

Kaum zu sehn ist die Sonnenfinsternis,
Sonnenfinsternis, Sonnenfinsternis,
kaum zu sehn ist die Sonnenfinsternis,
Sonnenfinsternis, Sonnenfinsternis

Durch das Fernrohr in der Stadt
sehe ich den dunklen Fleck,
klein und schwarz liegt er davor,
aber bald schon ist er wieder weg.

Kaum zu sehn ist die Sonnenfinsternis,
Sonnenfinsternis, Sonnenfinsternis,
kaum zu sehn ist die Sonnenfinsternis,
Sonnenfinsternis, Sonnenfinsternis

So von eins bis gegen acht
hat die Sonne da einen Fleck,
aber schon gegen halb neun
ist der Fleck ja leider wieder weg.

Kaum zu sehn ist die Sonnenfinsternis,
Sonnenfinsternis, Sonnenfinsternis,
kaum zu sehn ist die Sonnenfinsternis,
Sonnenfinsternis, Sonnenfinsternis
 

HerbertH

Mitglied
Und dann war da noch der Sonnenfleck. Für eine Sonnenfleckenverfinsterung war der Götterbote aber viel zu lütt :)
 

James Blond

Mitglied
Der Refrain passt schon gut, nur an den Strophen würde ich metrisch noch etwas feilen, vor allem jeweils am letzten Vers, dann lässt es sich auch singen:

"We all live in a yellow submarine.
A yellow submarine, yellow submarine.
We all live in a yellow submarine.
Yellow submarine, yellow submarine."
 

Mondnein

Foren-Redakteur
Teammitglied
Manchem hat das Wespen-All-
Ergie-Syndrom 's Gesicht verdeckt
Merkurs Mückenstich blieb in der
Sommersprossen-Spreu versteckt

Kaum zu sehn ... ...
 


Oben Unten