Wie man Briefmarken die Psychose nimmt

3,80 Stern(e) 4 Bewertungen
Wie man Briefmarken die Psychose nimmt​

Die Marke rief verstört zum Brief:
„Mir steht ein Zähnchen ziemlich schief,
bin stark geplättet, matt und schlapp.
Mich stempelte der Postmann ab!“

Drauf sprach der Brief gefühlvoll seicht:
Dein feines Zähnchen knickt wohl leicht?
Nur sag, was guckst du wirr, verdutzt?“
„Ich fühle mich benutzt, beschmutzt!

„Der Postmann nahm mich forsch zur Hand,
als mir mein Zahn noch aufrecht stand,
dann drehte er mich gierig um
und schleckte mir am Rücken rum!“

„Du armes Ding, ich fühl mit dir
und seh die Ekelblase hier,
gleich unter deiner Zähne Mund.
Der Postmann, dieser miese Hund!“

„Ich klebte ihm so gut es ging,
weil ich an seiner Zunge hing,
ein Ding, der klatschte gleich zurück.
Nun matscht an dir mein Rückenstück!“

„Pass auf, ich kenn ’nen tollen Ort,
wir fliegen mit der Luftpost fort
und machen auf Mauritius blau,
dort kennt man deinen Wert genau!“​
 

Walther

Mitglied
Guten Abend, Lachmalwieder,

sorry, ich bin ein echter Fan von Deiner Einer. Aber dieses Werk bringt mich nicht einmal zum Lächeln. Warum? Es fehlt die Spritzig- und Geschwindigkeit, die Deine Werke sonst auszeichnet.

Kurz: Gut getextet, aber nicht gut gelungen.

Liebe Grüße Dein W.
 
Hallo Märchentante, ich danke dir herzlich für deinen so schnellen und freundlichen Kommentar.
LG Steffen

Hallo Walther,
ich danke auch dir für deinen ehrlichen Kommentar, auch wenn er nicht lobend ist. Lediglich eine Sache macht mich stutzig:
Du betonst zwar jedesmal, bevor du Kritik äußerst, dass dir meine ANDEREN Gedichte gefallen, wenn ich mich aber nicht geirrt habe, dann habe ich genau zu diesen ANDEREN (die dir gefallen)noch nie einen positiven Kommentar von dir erhalten. Insofern frage ich mich, wie das zusammenpasst. Wie gesagt, ich habe nichts gegen Ehrlichkeit (im Gegenteil), aber die Ausgewogenheit sollte auch stimmen. Und was noch wichtiger ist: Sowohl Kritik wie auch Lob sollten nicht pauschal sondern konkret geäußert werden, sonst ist sie nichts wert.
Wenn du meinen Kommentar zu deinem Dichtergedicht anschaust, wirst du feststellen, dass ich das Lob wie auch die kleine Kritik durchaus formuliert habe. Auch hier scheiden sich wohl unsere Geister. Während du meinen Kommentar mal eben ignoriert hast, kannst du dir sicher sein, von mir eine Antwort zu bekommen, wie auch immer der Kommentar ausfällt. Kannst ja mal in einer Musestunde darüber nachdenken, wenn du magst (wäre meine Empfehlung) Wie gesagt, Bewertung und Kommentar gehen für mich in Ordnung, auch wenn ich mich nicht darüber freue - logisch und auch deine Meinung nicht teile (ebenfalls normal, ist ja von mir das Gedicht...), aber ich dachte mir, ich äußere auch mal meine Kritik bzgl. dem, was mir bei dir aufgefallen ist (konkret, sachlich und ehrlich). In diesem Sinne
VG
Steffen
 
N

nachtlichter

Gast
Hallo Lachmalwieder,

mir hat Dein psychologisches Einfühlungsvermögen in das Seelenleben einer geknickten Briefmarke nicht nur ein kleines Lächeln, sondern mehrere sehr breite, herzliche entlockt. Die Idee ist witzig, die Ausarbeitung spritzig und Dein Humor trifft den richtigen Nerv (bei mir jedenfalls).

Die Briefmarke ist dem Mißbrauch des Postbeamten zum Trotz nach wie vor ein steiler Zahn und ich wünsche ihr und dem freundlichen Brief prickelnde blaue Stunden auf Mauritius.

Liebe Grüße

nachtlichter
 

Walther

Mitglied
Lieber LMW,

damals hatte ich noch mein "Anonym" nicht aus den Bewertungen rausgeklickt, was ich heute habe, es hat ne Weile gedauert, bis mir klar wurde, wo ich das wegklicken kann, sorry.

Unter den Bewertungen Deiner chinesischen Versuche hättest Du sonst die Neuner und Achter gesehen. Und wo es nix zu nörgeln gibt, gilt das Schwabenlob: Ed gschempft isch gnug globt. Das ist das Leid der perfekten Einträge, daß man da weniger zu hören bekommt als bei den weniger gelungenen.

Es steht außer Zweifel, daß Du ein unglaublich begabter Reimer und Blödelpoet bist. Häufig führt das zu dem beabsichtigten Grinsen und der nachherigen Notenvergabe. Ich schreibe dann nix mehr rein, weil das andere sowieso schon tun. Lobhudelei ist meine Sache nicht.

Wenn ich kritisiere, dann dort, wo ich darin einen Sinn sehe. Wobei man mir gestatte, daß ich durchaus nach Erwartungshaltung kritisiere und bewerte. Bei Dir habe ich eben einfach eine andere Erwartung, was die Qualität eines Eintrags angeht, weil Du einfach mehr drauf hast als viele (mich eingeschlossen übrigens). Du kannst daher auch einen Puff vertragen, der als Ansporn verstanden werden sollte, in Hochform zu bleiben und nicht abzuschlaffen (wie das andere immer wieder tun, mich eingeschlossen). Von Dir sehe ich eigentlich bald Bücher in vielen Buchhandlungen, wenn Du Dein Niveau oben hältst und selbst bereits das beiseite legst, was zwar so lala gut aber nicht wirklich richtig gut ist, so wie dieses Werk (und das andere, wo ich gemosert hatte, es waren ja nur zwei der vielen, die Du bereits zu meiner vollen Beglückung hier eingestellt hattest). Kurz: Das Teil ist unter Deinen Möglichkeiten.

Ich hoffe, das macht die Zielrichtung meiner Kritik klarer. Du bist supergut, Du kannst es, Du solltest also nicht unter Wert (und des Beifallsheischens wegen) Gedichte einstellen. Meine ich, aber ich bin ja nur einer unter vielen und sowieso nur wenig wichtig. Nimm mich als Dein Qualitätssicherer. Braucht jeder, der wirklich gut werden will. Und Du hast das in Dir (was mir beispielsweise abgeht, meistens jedenfalls). Ich will nur, daß Du was drausmachst und uns unterhältst, solange Dir der Sinn danach steht. Denn eines Tags, davon gehe ich aus, hast Du andere Foren und ein anderes Publikum. Und Ruhe vor einem Quängler wie mir. ;)

Viele Grüße

W.
 
Hallo Nachtlichter,
du machst deinem Namen wirklich alle Ehre. Zu solch einer Stunde zu kommentieren ;) Ich freue mich, dass ich deinen Humor getroffen habe. :) Nun, Menschen zum Lachen zu bringen ist eine verdammt harte Arbeit ;) Und die Geschmäcker sind verschieden - das ist auch gut so, wäre ja sonst langweilig.
VG Steffen
 
Hallo Walther,
zunächst mal danke für deine ausführliche Antwort. Da meine Antwort darauf nichts mit dem Text zu tun hat, werde ich sie hier nicht öffentlich schreiben. Das ist auch nicht der Zweck des Kommentarfeldes. Du bekommst eine email von mir.
VG Steffen
 
K

Kultakivi

Gast
Es gibt NICHTS auszusetzen. Du hast es drauf. Witzig aber nicht seicht. Gut gereimt, flüssig zu lesen, Versmelodie passt. Ich habe jetzt ein paar deiner Werke hier "in" oder meinetwegen auch "durch" :) die Leselupe gelesen. Das was und wie du es schreibst gehört eindeutig zum höheren Niveau auf dieser Plattform. Ich könnte mir gut vorstellen, dass du recht bald etwas in Buchform veröffentlichen kannst (Falls du das nicht schon hast) Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg. Du hast Talent !
 
Hallo Kultakivi,
ich danke dir :) Ob nun Talent oder nicht, ob nun Niveau oder nicht, wie gesagt, das ist subjektiv, also stark vom Leser abhängig. Deshalb kann ich mich ja trotzdem freuen (mache ich auch), dass dir meine Gedichte gefallen. Und ich danke dir für das Lob :) Ansonsten versuche ich immer, mein Bestes zu geben, aber letztlich ist das Dichten ein Hobby von mir, was mir einfach viel Freude bereitet. Das soll es auch bleiben, selbst wenn es schon ein Buch von mir gibt ;)
Dank dir und viele Grüße
Steffen
 

Oben Unten