windstill

anemone

Mitglied
Still und ruhig entfleucht Mathilde
ein recht leiser Hauch vom Winde,
den man nur dadurch bemerkt,
dass der Duft sich dort verstärkt
wo Mathilde gerade geht
oder in der Luft er steht
dort, wo sie vorbeigekommen.
Onkel Karl hat ihn vernommen,
wenn er auch schon taube Ohren
und zum Spüren nicht geboren,
seine Nase noch sehr gut
solch Dilemma riechen tut.
Schaut sich um, verdächtigt sie
Doch Mathilde, schlau wie nie,
schimpft den Hund aus der da geht.
Ja der Hund und Karl versteht:
„Tritt nicht in den Haufen rein!
Wär für deinen Schuh nicht fein!“
Und Mathilde schaut sodann
ihre Untersohle an
doch Karls Grinsen im Gesicht
sieht zum Glück Mathilde nicht.
 

Oben Unten