Wurmkur

2,80 Stern(e) 4 Bewertungen

aboreas

Mitglied
Tja, der Wurm wird nicht mehr nass.

Ich frage mich, was ihm lieber ist: Nässe oder Leben?

Das Gedicht bekommt in Analogien zum Menschen erst richtig Gewicht. Sinn des Lebens und so...

Gruß. abo
 

Udogi-Sela

Mitglied
Das wurmt

Dieses gereimte Werk steckt voller Ungereimtheiten!;)

Das fängt schon damit an, dass ein Regenwurm aus seinem Loch guckt, und, wie sich in der letzten Zeile zeigen wird, es lieber hätte, wenn’s nicht mehr regnen täte! Dabei heißt der Regenwurm doch so, weil er eben nur im Regen rauskommt aus seinem Loch.

Die Amselin hüpft, nun gut, sie fliegt auch, und wenn sie schon mal gelandet ist, hüpft sie bisweilen. Aber AMSELIN! DIE Amsel ist doch sowieso weiblich. (Aber wie heißt dann HERR Amsel?) Hier sollten die Ornithologen mal Aufklärungsarbeit leisten!

Die Amselin „fühlt sich nun satt, fühlt sich nun munter.“ Also wenn ich satt bin, geht’s mit meiner Munterkeit erst mal bergab. Dann werde ich schwer und träge. Bei Vögeln mag das anders sein...

Ob ein toter Regenwurm blass wird, sozusagen leichenblass, kann ich nicht sagen, aber trocken ist es im Magen einer weiblichen Amselin auch nicht...

Sehr schön an diesem „Regenwurm“ ist auch, dass er nicht so in die Länge gezogen wurde.

Für wen war das Ganze denn jetzt auch noch eine Kur? Für den Wurm?


Nimm meine Anmerkungen nicht so schwer, obwohl ich mir hier schwer was überlegt habe...

Herzliche Grüße
Udo
 

Tinka

Mitglied
hallo Udo,
hätte nicht gedacht, dass es zu diesem kurzen Gedicht so viel zu sagen gibt!
Du hast Recht, der Regenwurm kommt bei Regen aus dem Loch - nicht aber, weil er diesen so toll findet, sondern, ganz im Gegenteil, weil das eindringende Wasser ihm die Möglichkeit nimmt, in der Erden zu atmen. Er findet daher den Regen alles Andere als schön, da er an der Erdoberfläche leichte Beute für die Vögel ist!!!!Daher wäre er auch froh, wenn es zu regnen aufhören würde.
Die Amsel hüpft bei der Suche nach Nahrung über den Rasen!!!! Ich habe noch nie eine Amsel beobachtet, die ihre Beute im Flug fängt!
Die "Amselin" war zugegebenerweise eine Wortschöpfung von mir, aber ich wollte ein Gedicht und keine zoologische Abhandlung schreiben, und ich denke, da ist so etwas doch erlaubt!
Auch ich fühle mich nach einem ausgiebigem Mahl eher träge.Wenn ich dagegen - wie die Amsel" aber richtig Hunger habe bin ich eher schlapp und da weckt ein leckere kleiner Happen durchaus meine Lebensgeister und hebt meine Stimmung. Außerdem:ist ein Wurm so magenfüllend?
Im Magen der Amsel ist sicherlich nicht gerade ein trockener Platz, aber es regnet - da wirst du mir sicherlich zustimmen - nicht hinein und somit wird der Wurm "vom Regen nicht mehr nass".
Über deine Bemerkung zur Überschrift werden ich nachdenken!
Gruß Tinka
 

Udogi-Sela

Mitglied
Kuriert

Nachdem Du so ergreifend das Wort ergriffen hast und meine Fragen zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet hast, möchte ich noch ergänzen: Ja, Du hast Recht, ich habe auch noch nie eine Amsel beobachtet, die ihre Beute im Flug fängt! Da müsste der Regenwurm ja selbst hüpfen, der Amselin direkt in den Schnabel, aber dazu ist der arme Wurm nicht in der Lage.
Übrigens, es soll Gourmet-Restaurants geben, in denen man gebratene Regenwürmer essen kann, und allerhand anderes seltsames totes Viech auch. Ne, solche Häppchen überlasse ich dann doch lieber der Amselin.

Herzliche Grüße
Udo

P.S. Es gibt von Heinz Ehrhard auch ein schönes Regenwurm-Gedicht.
 

Tinka

Mitglied
Wurmfortsatz

Hallo Udo,
als
und lernbereite LL-Anwärterin habe ich mir das Regenwurmgedicht von Heinz Erhardt (ein echter, unerreichter Könner seines Faches - Multitalent, denn er konnte nicht "nur" schreiben, sondern seine Texte auch vortragen!)von Google heraussuchen lassen.
Danke für den Tipp - das Gedicht beleuchtet den Wurm (ob er er nun so mag oder nicht)wieder einmal von einer ganz anderen Seite. Und da gab es noch weitere Regenwurm
(-gedanken-)gedichte - sozusagen ein "Wurmfortsatz" ...;-)
Gruß Tinka
 
S

Stoffel

Gast
Hallo,

tja..es gibt zwar nicht die Moral von der Geschicht, aber dennoch..

Also, ich bin ja die Hälfte meines Lebens schon im Garten. Ein Regenwurm wird in der Tat "blass", wenn tot. Auch schon gesehen. Grad die in der Nässe tot liegen. Und wenn er aber tot in der Sonne liegt, dann wird er dunkelrot und hart.;)

Jepp..ich sehe im Gartzen hier ständig hüpfende Amseln. Sieht eh bei allen Vögeln lustig aus. Gibt aber auch welche die stolzieren, ein Bein vors andre.

Ach ja, wenns anfängt zu regnen kommen sie ja raus aus den Löchern. Klar, dass manche, die weiter unten leben, dann raus kommen, sofern der Gang nicht schon unter Wasser ist, wenn es bereits giesst.

Hört sich alleskomisch an...is aber so;)

salut
lG
Sanne
 


Oben Unten