Zug nach irgendwo

4,50 Stern(e) 4 Bewertungen

Trist

Mitglied
Packt eure Koffer - und vergesst die Wünsche nicht!
Der letzte Traumexpress ist noch nicht abgefahren,
in seinen Polstern döst die Zeit seit tausend Jahren,
an jeden Fensterplatz errötet Abendlicht.

In diesem Zug, da bleiben alle Uhren stehn,
auch alle Handys, Notebooks werden blind und stumm,
die Menschen schaun sich wieder an, genau darum
tut's gut, nie wieder an das falsche Gleis zu gehn.

An diesem Halt hängt auch kein Fahrplan, der zum Einstieg zwingt,
es gibt auch keinen Zugbegleiter, welcher Türen schließt,
weil alles ohne Ordnung zeitlos ineinander fließt -
so wie im Traum - wenn Hoffnung ihre schönen Lieder singt.

Doch wohin fährt ein Zug, der keinen Fahrplan kennt?
Zu welchem Ziel? Zu einem Ort, der keinen Namen trägt?
In Richtung Glück - in eine Zeit wo keine Stunde schlägt?
Gibt's dort ein Herz, an dem das eigne Ich verbrennt?

Packt eure Koffer - und vergesst die Wünsche nicht!
Ich lad euch alle ein in meinen Traumexpress, kommt, zögert nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:

Tula

Mitglied
Hallo Trist
Ich komme mit auf deine Reise und bringe auch Wein und Schokolade mit. Besorgst du das Bier?
LG
Tula
 

Trist

Mitglied
Gerne doch, Tula - Wein, Schokolade und Bier - dann hätten wir ja alles!
Ich danke dir für's mitfahren und für die Sternchen,

Liebe Grüße
Trist
 

Mondnein

Foren-Redakteur
Teammitglied
Zuerst, las ich es, Trist,

wie ein Gleichnis über das Sterben, die Todesreise.
so wie im Traum - wenn Hoffnung ihre schönen Lieder singt.
Aber wenn es sich auf die Traumreise beschränkt, ist es stark gefiltert, so wie das, was eben von Träumen übrigbleibt, wenn man aufwacht: Träume sind voller Ängste, Zwänge und magischer Schwierigkeiten, die verdrängt werden, bevor der Drehbuchautor und Regisseur des inneren Films aufwacht. Kaum singt die "Hoffnung ihre schönen Lieder".

Wie wohltuend ist dagegen der traumlose Tiefschlaf.

Aber die Zugmetapher hat eine reichhaltige Genauigkeit. Nicht schlecht.

grusz, hansz
 

Trist

Mitglied
Ein ganz toller Kommentar, hansz - danke.
Ja, was bleibt von den Träumen wenn man aufwacht.
Vielleicht nur noch eine leise Melodie, von dem einst so großem Orchester.
Deine Gedanken geben guten Stoff für eine zweite Version ...
Ich danke dir!
Auch für die Leuchtkugeln!

Liebe Grüße
Trist
 

Yeti

Mitglied
Hallo Trist!

Gefällt mir ausnehmend gu!!
Bin schon mit dem 'Polarexpress' und dem 'Hogwartsexpress' gefahren,
und jetzt mit dem Traumexpress, - ich freue mich drauf!

Liebe Grüße,
Yeti
 

Mondnein

Foren-Redakteur
Teammitglied
Vielleicht nur noch eine leise Melodie, von dem einst so großem Orchester.
Das ist gut, sehr gut und wichtig. Dieses Auftauchen aus einer alles symphonisch durchtönenden Musik, wenn man aus dem inneren Film aufwacht.
grusz, hansz
 

Trist

Mitglied
Hallo Yeti,

na dann hereinspaziert - und ab geht die Fahrt.
Hab Dank für dein Lesen und für deine Lichtquellen!


Find ich wieder schön beschrieben von dir, Hans.
Dieses Auftauchen aus einer alles symphonisch durchtönenden Musik, wenn man aus dem inneren Film aufwacht.
Liebe Grüße in eueren Abend
Trist
 



 
Oben Unten