zwischendurch

Perry

Mitglied
Hallo Karl,

das Spiel der Gegensätzlichkeiten im Text gefällt mir gut. Vielleicht, weil ich diesen Weggenossen auch öfters singen höre. :)
LG
Manfred
 
im tiefsinn diverser zeilen
sitze ich zwischen polsterstühlen und
warte auf die schatten der erleuchtung
zwischen jahren und einem traum
vermeintlicher wirklichkeiten
steht verlassen ein weggenosse
und singt vergessene liebeslieder

werde intim in aller öffentlichkeit
und suche schutz im laub
der letzten jahre
 

Oben Unten