Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5560
Themen:   95436
Momentan online:
563 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Fremdsprachiges und MundART (L)
A handsome young dragon from Kender (Limerick)
Eingestellt am 25. 05. 2012 08:16


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2326
Kommentare: 11374
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

A handsome young dragon from Kender
loves a virgin - young, lovely and tender,
at first he spews flames,
and later he claims:
well-done, but a little bit slender.

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Version vom 25. 05. 2012 08:16
Version vom 31. 05. 2012 09:24
Version vom 31. 05. 2012 10:49

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Kaleidoskop
???
Registriert: Jul 2011

Werke: 57
Kommentare: 377
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kaleidoskop eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Berd,

ich alte Burgfrau liebe Drachengeschichten. Deinen Limi finde ich köstlich. Aber wieso spioniert der Drache Flammen?

quote:
at first he spies flames,
Vorschlag:
at first he spits flames

In der zweiten Zeile hakt die Metrik.
Vorschlag:
loves virgins, young, lovely and tender


Es hat gemundet, Danke.
Kalei

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2326
Kommentare: 11374
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke für die Hinweise. "He spies" war ein falscher Freund.
Ich habe nach Alternativen gesucht.
"Spits" funktioniert, aber es klingt für mich vom Vokal her nicht "gefährlich" genug. Ich habe es zwischenzeitlich jetzt verwendet, aber geändert. Ich habe "to spew" gefunden und hoffe, es ist besser.
Bei den Jungfrauen: Ich habe eine einzelne gemeint. "Virgins" funktioniert auch, wenn ich es durchgängig verändere.
Im Auftakt sind 0, 1 oder 2 unbetonte Silben möglich.

Aber: Ich ernenne Deinen Vorschlag auch als "kanonisch".

A handsome young dragon from Kender
loves virgins, young, lovely and tender
at first he spits flames,
and later he claims:
well-done, but a little bit slender.

Auch eine Version von Thylda:

A handsome young dragon from Kender
loves virgins, young, lovely and tender
at first he spits flames,
and later he claims:
well-done, but a little too slender.


Die Silbe "too" erscheint mir (im Sinne der Untertreibung) zu schwer. Ob sie besset ist, kann eventuell ein "native speaker" entscheiden.


__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Kaleidoskop
???
Registriert: Jul 2011

Werke: 57
Kommentare: 377
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kaleidoskop eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Bernd,

quote:
Im Auftakt sind 0, 1 oder 2 unbetonte Silben möglich.

Das ist wahr. Die Metrik in den Zeilen 1,2 und 5 muss aber gleich sein. Du kannst dich für einen Auftakt entscheiden, der muss aber durchgehalten werden - soweit meine Informationen. Sollten sich da Neuerungen ergeben haben, die ich nicht mitbekommen habe, dann wäre ich dankbar für ein Update.

lg,
Bärbel

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2326
Kommentare: 11374
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Bärbel, ich bin hierbei analog zu englischen Limericks vorgegangen, insbesondere Lear, Caroll und ähnliche. Es ist also nicht neu.
Du kannst es aber so halten, es überall "gleich" zu gestalten.
Das ist auf keinen Fall falsch.

Für meinen Limerick wäre es leicht, "Jungfrauen" als Gattungsbezeichnung zu verwenden. Jedoch ist eine einzelne besser, in dem Sinne des bekannten alten Witzes:

Lehrer: Was ist das Wichtigste im Sozialismus?
Fritzl: Das Wichtigste im Sozialismus ist der Mensch.
Lehrer: Das ist eine gute Antwort, ich gebe dir eine Zwei.
Fritzl: Würden Sie mir eine Eins geben, wenn ich Ihnen sage, wie der Mensch heißt?


__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Fremdsprachiges und MundART (L) Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung