Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92220
Momentan online:
524 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Abgehn in der Klapse
Eingestellt am 04. 01. 2008 11:09


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
dissidentin
Hobbydichter
Registriert: Nov 2007

Werke: 15
Kommentare: 326
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dissidentin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Abgehn in der Klapse

Klapse die 1:
Ich hab vieles erlebt, so richtig abgefuckte Feiern,
in exzessiven Zeiten war ich tagelang am Reihern
verarbeitete plattenweise Peace so gro├č wie Pflastersteine
hab Schattenreiche angepeilt, auf Opium, in watteweichen
gro├čen rosa Wolken war ich meine Bong am Stopfen
und badete auf Pep innem Meer aus Hoffmannstropfen
ich steuerte gebeutelt quer durch Soddom und Gomorra
stets n dicken Qualm am Blasen ausm Ofenrohr der Shoa
war losgel├Âst am flowen inner bodenlosen Zone
und riss mir fast so wie Van Gogh im Drogenrausch ein Ohr ab
Der Vorfall hat nun Nachspiel, denn in der dritten Halbzeit
Schmeck ich das volle Aroma einer echtmal bittren Wahrheit
Mein Verstand is durchgebrannt, er haute ab, ganz einfach so
Okay, ich bin deswegen ja eigentlich ganz froh
geb mir sogar n Eigenlob dreh laut die Boxen auf und
bring halt nu als Irre die Geschlossene zum bouncen

Hook:
Abf├╝hren Klappsm├╝hle ÔÇô Anschnallen Zwangsjacke
Ich komm nun in die Anstalt und mach Party mit den ganz Kranken
Hab geh├Ârt da gibtÔÇÖs beiweiten die besten Drogen der Stadt
Warum habt ihr Geier das nicht schon vorher gesagt

Klapse die 2:
In der Klapse angekommen bekomm ich Haloperidol
Das hat mich dann tats├Ąchlich von den Hallos weggeholt
ich sag Hallo zu nem hohl vor sich her starrenden Proll
Der erz├Ąhlt er wurd nach oben zu den Marsmenschen geholt
Nachm Sezieren haben sie ihm ne Gehirnw├Ąsche verpasst
Hat nun nen Sender in den Z├Ąhnen und sie hielten den Kontakt
Observieren ihm am Tag und ham nen Scanner f├╝r Gedanken
Planen Invasionen - wolln demn├Ąchst bald wieder landen
Der is ja ganz sch├Ân drauf, denk ich mir bei dem Plausch
Solche Pillen will ich auch, wo krieg ich die hier im Bau
Am ├ťberlegen wo ich wohl den Apothekenschl├╝ssel finde
Und wenn, wie ich danach auch noch den Pfleger ├╝berliste
Kommt mir beim Gr├╝beln bei nem D├╝bel dann die z├╝ndende Idee,
ich sch├╝tt ihm in sein M├╝sli einfach fl├╝ssig LSD
und wenn er dann am Fliegen is, dann greif ich mir das Teil
schmei├č ne Party, zeig den Peilos hier mal wie man richtig feiert

Hook:
Abf├╝hren Klappsm├╝hle ÔÇô Anschnallen Zwangsjacke
Ich komm nun in die Anstalt und mach Party mit den ganz Kranken
Hab geh├Ârt da gibtÔÇÖs beiweiten die besten Drogen der Stadt
Warum habt ihr Geier das nicht schon vorher gesagt

Klapse die 3:
Ich passte wie n Sp├╝rhund dann den besten Zeitpunkt ab
das klappte wie am Schn├╝rchen, er hat nachm M├╝sli eingepackt
Den Schl├╝ssel fest im Griff dr├╝ck ich ihm schnell n Filmchen
dass er mindestens vier St├╝ndchen vor Ersch├╝tterung erstarrt
Das gen├╝gte um das klapseneigne Paradies zu sprengen
Verbotene Fr├╝chte zu pfl├╝cken f├╝r alle Psychiatriepatienten
Pl├Âtzlich h├╝pfen auf den Tischen geb├╝ckte Rentner mit Verr├╝ckten
die gen├╝sslich zwischendrin n Codeins├Ąftchen zischen
Schizzophrene kichern rhythmisch kettenklirrend im Takt
Um Pyromanen anzufeuern das ganze Irrenhaus brennt ab
Die Party war am Sieden man sieht manisch Depressive
Sich mit Panikern vergn├╝gen wie wahnsinnig befl├╝gelt
Von dem phallischen Gem├╝se aus dem Tablettenschrank
Widmen sich liebend ihren Trieben inner fiesen Bettenschlacht
Hodenleckende Katatone geben per Verrenkung Gas
Alle Hemmungen versenkend ÔÇô und dann kam der NervenarztÔÇŽ

ÔÇŽFortsetzung folgt
__________________
Der Hohn ist nur dann berechtigt,
wenn er dem edlen Zorne eines ├╝berlegenden Geistes entspringt.
myspace.com/dissidentin

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1536
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Dissidentin,

einige Anmerkung jetzt mal auf die Schnelle:

(1) Mir f├Ąllt auf, da├č das mit den Endreimen nicht mal germanisch klappt.

(2) Ebenso habe ich mit dem Beat einige echte Probleme.

(3) Der Inhalt will mir auch nicht so recht schmecken. Er ist wiederholend und verquirlt immer wieder gleiche Bilder. Da fehlt's an inhaltlicher Originalit├Ąt - die dann auch durch die sprachliche, also fetzige Formulierungen, nicht kompensiert werden kann.

(4) Irgendwie habe ich auch das Thema selbst schon einmal spannender/lustiger abgehandelt gelesen.

Sorry, ich frage mich, wie sich das noch verl├Ąngern lie├če; eher w├╝rde ich massives K├╝rzen empfehlen. Auch die Sprache selbst brauchte noch richtig viel Pepp.

In der Sprache der Musik: Ein Remix bzw. Reload w├Ąre angezeigt. Drive! das war mein letztes Wort, dann trugen mich die Basedrums fort ...

cu W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

Und damit das nicht unerw├Ąhnt bleibt: Folgende Zeile ist schlicht daneben:

quote:
stets n dicken Qualm am Blasen ausm Ofenrohr der Shoa

Bearbeiten/Löschen    


dissidentin
Hobbydichter
Registriert: Nov 2007

Werke: 15
Kommentare: 326
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dissidentin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke Walther, aber...

quote:
(1) Mir f├Ąllt auf, da├č das mit den Endreimen nicht mal germanisch klappt.

Es sind ja gr├Â├čtenteils Doppelreime, allerdings auch ab und an Endreime, da es ne Story ist, ist es nicht unbedingt notwendig ein starres Reimschema beizubehalten, finde ich. Es kommt ja mehr auf den Verlauf der Geschichte an...

quote:
Ebenso habe ich mit dem Beat einige echte Probleme.

Wie willst du das wissen, ich hab ihn doch noch gar nicht auf Beat aufgenommen. Der Beat, den ich aber rausgesucht habe, ist lustig, ich denke, er w├╝rde dir schon gefallen, wenn du ihn kennen w├╝rdest...

quote:
Der Inhalt will mir auch nicht so recht schmecken. Er ist wiederholend und verquirlt immer wieder gleiche Bilder. Da fehlt's an inhaltlicher Originalit├Ąt - die dann auch durch die sprachliche, also fetzige Formulierungen, nicht kompensiert werden kann.

Was meinst Du mit Wiederholungen? Den Beschrieb des
Schizzos? Es wiederholt sich halt auch oft was in Psychosen, unabh├Ąngig von dem, der den Film gerade schiebt...
Die Geschichte ist zum Teil wahr, hab nur die Wahrheit etwas modifiziert, religi├Âse Einschl├Ąge rausgenommen und ab mit ba ersetzt, das aber am Fazit nix ├Ąndert...

Oder was meinst Du noch?

quote:
Irgendwie habe ich auch das Thema selbst schon einmal spannender/lustiger abgehandelt gelesen.

Klar, das geht logischerweise immer...

quote:
Sorry, ich frage mich, wie sich das noch verl├Ąngern lie├če; eher w├╝rde ich massives K├╝rzen empfehlen. Auch die Sprache selbst brauchte noch richtig viel Pepp.

Etwas genauer (beispielsweise mittels der Angabe der Stellen in dem Text) w├╝rde mir sicher was bringen. So pauschal gesagt hilft es mir leider nicht...

quote:
In der Sprache der Musik: Ein Remix bzw. Reload w├Ąre angezeigt. Drive! das war mein letztes Wort, dann trugen mich die Basedrums fort ...

wie gesagt, ist es ja noch nicht mal aufgenommen, also wozu jetzt schon an einen Remix denken...

Mir selber gef├Ąllt er eigentlich ganz gut (bis auf ein zwei Stellen) und von Leuten, die eher raptechnisch aktiv sind kam nun auch ganz gutes Feedback...

Ach wieso nicht? Gebt euch das ruhig mal...

Hier klicken

Bestenfalls meldet ihr euch sogar dort an, postet eure Gedichte, eine Horizonterweiterung kann auch in lyrischen Gefilden nie schaden...



__________________
Der Hohn ist nur dann berechtigt,
wenn er dem edlen Zorne eines ├╝berlegenden Geistes entspringt.
myspace.com/dissidentin

Bearbeiten/Löschen    


dissidentin
Hobbydichter
Registriert: Nov 2007

Werke: 15
Kommentare: 326
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dissidentin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hab deinen Beitrag glatt ├╝bersehen...

quote:
Und damit das nicht unerw├Ąhnt bleibt: Folgende Zeile ist schlicht daneben:

quote:
stets n dicken Qualm am Blasen ausm Ofenrohr der Shoa


Du bist nicht der erste, der das bem├Ąngelt, ich hab mir beim Schreiben schon Gedanken darum gemacht ob ich sie bringen sollte, weil Kommentare dazu vorhersehbar waren. Habs aber trotzdem gemacht...

Anfangs wollte ich einen Antidrogentext im Zeigefingerstyle schreiben, das Ofenrohr ist meine Bong und die Vernichtung gegen mich gerichtet.

Erst gegen Ende des ersten Parts schwenkte mein Text um (man sieht das auch, wenn man es wei├č), weil ichs mit dem Zeigefinger doch nicht so drauf hatte zu dem Zeitpunkt...

Du solltest also mit der Moralkeule nicht nur auf die eine, den typisch deutschen Hitlerkomplex unterst├╝tzende, Line einschlagen, denn ich verherrliche Drogenkonsum, stigmatisiere psychisch angeschlagene Menschen, finds gut jemanden nen schlechten Film zu dr├╝cken, stell Autorit├Ąten in Frage, feier ne Orgie, etc. etc... Da f├Ąllt die eine Line doch echt nicht mehr auf...

PS: Meinen Schizos gefiel er ├╝brigens trotzdem...



__________________
Der Hohn ist nur dann berechtigt,
wenn er dem edlen Zorne eines ├╝berlegenden Geistes entspringt.
myspace.com/dissidentin

Bearbeiten/Löschen    


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

quote:
Du solltest also mit der Moralkeule nicht nur auf die eine, den typisch deutschen Hitlerkomplex unterst├╝tzende, Line einschlagen, denn ich verherrliche Drogenkonsum, stigmatisiere psychisch angeschlagene Menschen, finds gut jemanden nen schlechten Film zu dr├╝cken, stell Autorit├Ąten in Frage, feier ne Orgie, etc. etc... Da f├Ąllt die eine Line doch echt nicht mehr auf...


Moralkeule? Wenn ich billige Effekthascherei durch einen Shoa-Spruch kritisiere, nennst du das Moralkeule? Du willst V├Âlkermord vergleichen mit Drogenkonsum, Psychosen, Rebellion und Sex? Meine Fresse.

Bearbeiten/Löschen    


25 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!