Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5535
Themen:   94728
Momentan online:
355 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Aus Mangel an Beweisen
Eingestellt am 27. 01. 2017 12:01


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
klaatu
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2017

Werke: 195
Kommentare: 335
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um klaatu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mangel an Beweisen

Wir stoppten ihn kurz hinter der 30er-Zone - wo wir ihn mit fast 70 Sachen geblitzt hatten -
und verlangten von ihm Führer- und Fahrzeugschein. Er sah ganz gewöhnlich aus und ich rechnete nicht damit, dass er Probleme machen würde. Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür, wer Ärger machen wird und wer nicht, doch diesmal hatte mich mein Gespür getäuscht. Freundlich lächelnd verlangte er im Gegenzug unsere Dienstausweise. Da ahnte ich, dass er… nennen wir es mal schwierig werden könnte.
Meine Kollegin und ich zeigten ihm unsere Ausweise und er schaute sie sich lange an, verglich die Bilder auf den Karten sorgfältig mit unseren Gesichtern.
„Sehen irgendwie falsch aus“, murmelte er und sah uns misstrauisch an.
„Haben Sie denn schon mal Echte gesehen?“, fragte ich und lächelte, obwohl der Mann mir ab da schon äußerst unsympathisch war.
„Nein“, antwortete er, machte eine kurze Pause und fügte dann hinzu: „Wollen Sie mich provozieren?“
Er gab sich wenig MĂĽhe die Wut in seiner Stimme zu unterdrĂĽcken.

Meine Kollegin übernahm jetzt das Sprechen und erklärte ihm mit ihrer sanftesten Stimme, dass wir ihn mit 68 km/h geblitzt hatten und er nun mit einem Fahrverbot rechnen müsse. Der Mann grinste überheblich:
„So? Haben Sie das? Dann zeigen Sie mir mal Ihre angeblichen Beweise.“
Er sprach das Wort Beweise auf eine Art und Weise aus, die mir eiskalt den RĂĽcken runterlief und mich kurz daran denken lieĂź, meine Dienstwaffe zu zĂĽcken und ihm in den Kopf zu schieĂźen, bevor es noch einmal so aussprechen konnte.
„Wir haben alles auf Video. Steigen Sie bitte aus und folgen Sie uns zu unserem Wagen, dann zeigen wir ihnen unsere Beweise“, sagte ich und sprach dabei das Wort Beweise - ohne es zu wollen - auf dieselbe langgezogene, höhnische Art aus wie er.
Der Mann lachte bellend auf.
„Damit ihr mir die Karre unter dem Hintern wegklauen könnt? Ganz sicher nicht. Ich bin doch nicht geisteskrank!“
Er startete den Wagen und fuhr mit quietschenden Reifen davon, bevor wir reagieren konnten. Wir starrten ihm ungläubig hinterher.
Er war der sechste an diesem Nachmittag…

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 206
Kommentare: 2391
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo klaatu, herzlich Willkommen in der Leselupe!

Schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast. Wir sind gespannt auf Deine weiteren Werke und freuen uns auf einen konstruktiven Austausch mit Dir.

Um Dir den Einstieg zu erleichtern, haben wir im 'Forum Lupanum' (unsere Plauderecke) einen Beitrag eingestellt, der sich in besonderem MaĂźe an neue Mitglieder richtet. Hier klicken

Ganz besonders wollen wir Dir auch die Seite mit den häufig gestellten Fragen ans Herz legen. Hier klicken


Viele GrĂĽĂźe von Franka

Redakteur in diesem Forum

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Werbung