Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
268 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Die Biene
Eingestellt am 09. 10. 2002 02:15


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Amarinya
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Dec 2001

Werke: 3
Kommentare: 22
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Amarinya eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Biene

Abends prasselten schwere Regentropfen an die Scheiben, es war pl├Âtzlich k├╝hl geworden: der Herbst war da.
In mein Zimmer hatte sich eine Biene verirrt.
Niedlich sah sie aus, mit ihrem pelzigen kleinen K├Ârper und den gro├čen schwarzen F├╝hlern.
Sie flog um meine Schreibtischlampe herum, immer wieder, vielleicht im Glauben, es w├Ąre die Sonne, an der sie sich orientieren k├Ânnte.
Dann musste sich sich ausruhen, sie landete und fing sogleich an, sorgf├Ąltig ihre F├╝hler zu putzen.

Ich schaltete die Lampe aus, die Biene sollte sich nicht an der hei├čen Gl├╝hbirne verbrennen.
Im Nachbarzimmer machte ich Licht, um sie dorthin zu locken.
Es klappte, kurz darauf brummte sie nebenan eifrig um's Deckenlicht.
Vielleicht auf der Suche nach der Sonne. Nach dem heimatlichen Bienenstock. Immer weiter um die Lampe. Immer wieder.

Kleine Biene ... da k├Ąmpfst Du um Dein Leben, um Dein winziges Gl├╝ck, Du gibst nicht auf.
Doch morgen wirst Du tot und verkr├╝mmt auf dem Fensterbrett liegen.
Trotzdem.
Alles vergeblich.

So dachte ich, bedauernd, fast ein wenig traurig.

Am n├Ąchsten Morgen: strahlende Helligkeit, ganz unerwartet.
Es w├╝rde doch noch einmal einen sch├Ânen, fast warmen Sp├Ątsommertag geben.

Die Biene war nicht mehr da.

Ein kleiner Punkt, so schien mir, strebte zielgerichtet zum Horizont.


__________________
Amarinya

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sergey
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 2
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Auch kleine Ziele werden von gro├čen Erfolgen begleitet

Hallo !

Ich finde die "kleine Biene" recht gut. Das Ende kommt auch recht unerwartet und hellt das Ganze deutlich auf, w├Ąhrend man so allm├Ąhlich an einen pessimistisch denkenden Verfasser zu glauben beginnt. An einigen Stellen fand ich, vertiefst Du Dich zu sehr ins Datail, was das Gesamtbild abflachen l├Ą├čt und den Leser von dem scheinbar vorhandenen tieferen Sinn der Geschichte ablenkt. Ansonsten eine gelungene Geschichte, die auch auf der metaphorischen Ebene eines zu bieten hat.

Mach weiter so.......

Gru├č

Sergey

P.S. Die Kunst der Kurzprosa ist die Kunst des Weglassens und des Verschweigens........lass Dir das mal durch den Kopf gehen
__________________
Ab und zu erscheinen uns offensichtliche Dinge so fremd und kompliziert, dass wir ├╝ber das Simple darin hinwegsehen und verkrampft nach einer der h├Âheren Logik gem├Ą├čen L├Âsung suchen

Bearbeiten/Löschen    


Andrea
???
Registriert: Aug 2000

Werke: 21
Kommentare: 375
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andrea eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
6 von 10 Punkten

Wirklich eine nette Geschichte. Ich finde allerdings, sie k├Ąme im Pr├Ąsens besser, da sie ja haupts├Ąchlich aus Gedanken und Beschreibungen besteht (und du dir so auch das immer etwas unsch├Âne Plusquamperfekt im zweiten Satz sparen k├Ânntest).
Ansonsten w├╝rde ich vielleicht den dritten Absatz etwas umschreiben, damit er direkter klingt, etwa so:

Du k├Ąmpfst da um Dein Leben, kleine Biene, um Dein winziges Gl├╝ck, und du gibst nicht auf.
Und doch wirst Du morgen tot und verkr├╝mmt auf dem Fensterbrett liegen.
Trotzdem.

Alles vergeblich, denke ich bedauernd, fast schon melancholisch.

(Bedauernd und ein bi├čchen traurig sind sich doch sehr ├Ąhnlich.)
__________________
Andrea Rohmert

Bearbeiten/Löschen    


Amarinya
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Dec 2001

Werke: 3
Kommentare: 22
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Amarinya eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sergey und Andrea,

Eure konstruktive Kritik finde ich ausgesprochen gut; vielen Dank daf├╝r.

Die Pr├Ąsens-Idee scheint mir eine interessante Alternative zu sein, da werd ich noch mal dr├╝ber nachdenken!

Herzliche Gr├╝├če!

__________________
Amarinya

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!