Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5498
Themen:   93837
Momentan online:
287 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Rund um den Literaturbetrieb
Ein Verlag oder mehrere?
Eingestellt am 28. 09. 2015 22:12


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Amadis
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 18
Kommentare: 274
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Amadis eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo zusammen,

ich hoffe, ich habe jetzt das richtige Forum gew├Ąhlt ...

Ich habe Ende letzten Jahres endlich "Ende des ersten Buchs" unter mein Manuskript eines Fantasy-Romans geschrieben. Seither habe ich das Machwerk sicherlich 15 mal selbst durchgelesen, und ich konnte auch vier Test- bzw. Korrekturleser gewinnen, die sich die M├╝he gemacht haben, die ├╝ber 500 Normseiten durchzuackern. Leider fand sich keiner der Leselupe-Lektoren, die ich angeschrieben habe, bereit, ebenfalls einen Blick auf meine Arbeit zu werfen. Aber dann muss es eben so gehen ...

Ich w├╝rde jetzt gern mein Manuskript an Verlage senden, und da stellt sich mir die Frage, ob ich zun├Ąchst nur einen Verlag anspreche, oder gleich ein wenig streue. Wie sind da die Empfehlungen? Ich habe mir kleinere Verlage (kein Selbstverlag oder Kostenbeteiligung) herausgesucht, in deren Programm mein Roman aus meiner Sicht passen w├╝rde. Ich denke, bei den gro├čen Verlagen (Heyne, Knaur, Goldmann, Blanvalet usw.) sind die Chance noch geringer, weswegen ich diese gar nicht erst in Betracht gezogen habe.

Danke f├╝r jeden Tipp und ein wenig Daumendr├╝cken

LG
__________________
Eine erhebende Illusion ist mir lieber als tausend niedrige Wahrheiten - Puschkin

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


nachts
???
Registriert: Jun 2007

Werke: 27
Kommentare: 337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um nachts eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Du k├Ânntest es mit einer Literaturagentur versuchen
Die versuchen dein Werk - falls m├Âglich - an den passenden Verlag zu vermitteln
Gro├čer Vorteil: Die haben passende Kontakte
Aber auch die sind sehr w├Ąhlerisch, welchen Autor, welches Skript sie annehmen - es muss halt erfolgversprechend sein
LG Nachts
__________________
Heute ist nicht manchmal

Bearbeiten/Löschen    


Maria Braig
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Mar 2016

Werke: 2
Kommentare: 6
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Maria Braig eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Da die Chancen, dass ein Manuskript vom Verlag ├╝berhaupt wirklich gelesen und erst recht anschlie├čend ver├Âffentlicht wird, extrem niedrig sind, macht es auf jeden Fall Sinn, direkt mehrere Verlage anzuschreiben.
__________________
Vielleicht gibt es gar kein Ziel, sondern immer nur verschiedene und immer neue Wege?

Bearbeiten/Löschen    


Sploink
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Mar 2017

Werke: 5
Kommentare: 4
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sploink eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich w├╝rde sogar sagen: Je mehr Verlage, desto besser!
Manche Autoren konnten ihre B├╝cher erst durch massive Streuung unter die Leserschaft bringen. Sibylle Berg schickte das Manuskript ihres ersten Buches an mindestens 50 Verlage.
Also blo├č nicht r├╝cksichtsvoll sein! Zeig den Verlagen, was du geschrieben hast. Attacke!

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Rund um den Literaturbetrieb Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Werbung