Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5593
Themen:   96356
Momentan online:
271 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Geschwafel (Sestine)
Eingestellt am 03. 01. 2019 08:47


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Veil
???
Registriert: Nov 2017

Werke: 18
Kommentare: 142
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Veil eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nichts pflegt er lieber als den Selbstbetrug.
Der Mensch ist ein Gewirr gestrandeter Versprechen,
kein Tier, im besten Fall entbehrliches Gesindel,
dem es gelang aus der Entwicklung auszubrechen.
Sein Lebensziel erstreitet er mit Lug.
Er schöpft aus TÀuschung, Gaunereien, Nepp und Schwindel.

Als ginge es ihm ganz allein darum, durch schwindel-
erregenden und reichlich Selbstbetrug
den Sinn der Worte neu zu prÀgen. Lug
und Sinnverzerrungen verdrehen sein Versprechen.
Selbst wenn die FĂ€lscher anfangs schĂŒchtern radebrechen,
ihr Mittelsmann wirft's lauthals unter das Gesindel.

Erstarrt ob dieses weisen Akts fragt das Gesindel
nicht nach (die werden das schon wissen!), und der Schwindel
bereitet neu ein Fundament, auf dem Verbrechen
begangen werden, strotzt vor Selbstbetrug.
Wir scheuen nicht davor zurĂŒck, ihn auszusprechen,
sind im Begriff gefangen, jenem Lug.

Welch abderitisches GeschwÀtz und Lug!
In irrem UngestĂŒm betrĂŒgt sich das Gesindel!
Vermag ein Mensch auch nur im eignen Raum zu sprechen,
sucht er nach Selbsterhöhung und erliegt dem Schwindel.
Der Untertan, er lechzt nach Selbstbetrug.
Zu selten glĂŒckt es ihm, aus allem auszubrechen.

Er formuliert so gern. Er schwÀtzt bis zum Erbrechen.
Zwar wittert sein Gewissen diesen Lug,
erkennt den ĂŒberhöhten Selbstbetrug ...
Und dennoch: In Gemeinschaft stÀrkt sich das Gesindel.
Vereint palavert es und steigert sich in schwindel-
erregenden und autogenen Heilsversprechen.

Der Mensch erlernt das Sprechen, um sein Wort zu brechen.
Vermittels Schwindelei und TĂ€uschung und mit Lug,
krönt das Gesindel sich (und mithin: mich) mit Selbstbetrug.
__________________
Es kommt der Tag, an dem der letzte Gedanke diesen Planeten verlassen wird.
Manchmal denke ich, gleich ist es soweit.
(Lotta Manguetti)

Version vom 03. 01. 2019 08:47

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2345
Kommentare: 11432
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Gedicht gefĂ€llt mir gut. Es hat viele poetische Bilder, tiefsinnigen Inhalt und einen etwas wehmĂŒtig-trotzigen Klang.

quote:
durch schwindel-
erregenden und reichlich Selbstbetrug

Das ist eine interessante Konstruktion und ein rhetorischer Trick, ein Zeugma, das mich an die unmöglichen Figuren Eschers erinnert.

Es passt zum Gedicht inhaltlich, eine Frage wÀre, ob es durch seine dominante Form nicht zu stark ist.

__________________
Copy-Left, samisdada, TrÀger des WikilÀums-Verdienstordens in Rubin

Bearbeiten/Löschen    


Willibald
???
Registriert: Jul 2002

Werke: 47
Kommentare: 646
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Willibald eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hm, beim letzten Satz bin ich am Überlegen, die Reflexivpronomenpointe funktioniert vielleicht und der syntaktisch sperrige Nominativ "ich" wird levitiert und die interessante Serie von "mit" wird erhalten:

Der Mensch erlernt das Sprechen, um sein Wort zu brechen.
Vermittels Schwindelei und TĂ€uschung und mit Lug
krönt dies Gesindel sich (und mithin: mich) mit Selbstbetrug.


greetse

ww
__________________
alis nil gravius

Bearbeiten/Löschen    


Veil
???
Registriert: Nov 2017

Werke: 18
Kommentare: 142
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Veil eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vielen Dank fĂŒr die RĂŒckmeldungen.
@Willi: ein perfekter Vorschlag, ganz nach meinem Geschmack!
Da ich hier in der Pampa nur selten Netz habe, werde ich es Àndern, wenn ich wieder unter Menschen bin.
Großes Dankeschön.

Ich hoffe, der Kommentar geht raus. Wenn nicht, dauerts eben bis Montag, bis ihr von mir hört.

Veil
__________________
Es kommt der Tag, an dem der letzte Gedanke diesen Planeten verlassen wird.
Manchmal denke ich, gleich ist es soweit.
(Lotta Manguetti)

Bearbeiten/Löschen    


Veil
???
Registriert: Nov 2017

Werke: 18
Kommentare: 142
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Veil eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Willi, nun habe ich es geĂ€ndert. Leider geht mir damit die Selbstkritik verloren, denn ich zĂ€hle mich ja auch zum wortbrĂŒchigen Gesindel. ZunĂ€chst ĂŒberlegte ich, ob ich das "ich" anstatt "mich" einfĂŒge. Dann aber hĂ€tte ich nicht viel gewonnen (außer dem schönen "mithin").
So richtig sicher bin ich mir noch nicht. Aber wann ist man das schon? ;-)

Vielen Dank und Gruß
Happy New Week ... oder so.

Veil
__________________
Es kommt der Tag, an dem der letzte Gedanke diesen Planeten verlassen wird.
Manchmal denke ich, gleich ist es soweit.
(Lotta Manguetti)

Bearbeiten/Löschen    


Veil
???
Registriert: Nov 2017

Werke: 18
Kommentare: 142
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Veil eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Bernd, schön, dass dir meine Spielerei auffiel. Als Zeugma wĂŒrde ichs nicht bezeichnen. Mir ging es darum den Leser zunĂ€chst - und sei es nur ein SekĂŒndchen - auf eine falsche FĂ€hrte bzw. Erwartung zu fĂŒhren. Auch die Melodie beim lauten Lesen lĂ€sst sich an diesen Stellen ein wenig drolliger darstellen.
Wie auch immer. Ich wĂŒnsche dir Wunderbares in diesem Jahr und bedanke mich.

Mit Gruß
Veil
__________________
Es kommt der Tag, an dem der letzte Gedanke diesen Planeten verlassen wird.
Manchmal denke ich, gleich ist es soweit.
(Lotta Manguetti)

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung


Leselupe-Bücher