Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5538
Themen:   94780
Momentan online:
134 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Getüm
Eingestellt am 09. 06. 2018 15:08


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 684
Kommentare: 10481
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Getüm

Ein Getüm am Wege stand,
das Un war ihm noch unbekannt.
Ach sei ein du oder ein wir,
dann lauf ich durch den Wald mit dir
und bringe Baum und Tier zum Lachen,
lass steigen mit dir einen Drachen.
Und fragt uns jemand, wer du seist,
sag ich, du bist mein guter Geist.

Ich färb mich schön mit Dreistigkeit,
doch Wahrheit schimmert durch mein Kleid.




__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Version vom 09. 06. 2018 15:08
Version vom 09. 06. 2018 19:28

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 877
Kommentare: 6581
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Vera-Lena,

ein sehr elegantes Gedicht voller sprachlicher Schönheiten.

Als ich den Titel las, hat der bei mir sofort Gestüm als Assoziation geweckt,das kam wie eingestümt.

So soll Lyrik sein - Chapeau

Liebe Grüße

Herbert
__________________
© herberth - all rights reserved
···· · ·–· –··· · ·–· – ····

Bearbeiten/Löschen    


Sidgrani
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2017

Werke: 29
Kommentare: 173
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sidgrani eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Vera-Lena,

witzig und schwungvoll, wenn auch nicht so ganz im Rhythmus.

Du schreibst ...

und bringe Baum und Tier zum Lachen,
lass steigen mit dir einen Drachen.

Ist es so nicht etwas besser? Eine kleine Inversion bliebe aber trotzdem.

und bringe Baum und Tier zum Lachen,
lass mit dir steigen einen Drachen.

Liebe Grüße
Sidgrani
__________________
Dichten und dichten lassen

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 684
Kommentare: 10481
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sidgrani,

danke für Deinen Verbesserungsvorschlag! Für mich erfolgt aber eine inhaltliche Verschiebung, würde ich es so schreiben. Man könnte zu leicht herauslesen, dass das Getüm der Drachen sei. Das wollte ich aber hier an der Stelle nicht sagen.

In der Lyrik ist Vieles erlaubt, was man in der Prosa nicht machen könnte.

Danke fürs Lesen und kommentieren!

Liebe Grüße
Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung