Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5613
Themen:   96955
Momentan online:
278 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Über die Unerreichbarkeit der Zweiundfünfzig (Ghasele)
Eingestellt am 15. 12. 2018 14:11


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2325
Kommentare: 11480
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich versuchte lang, dich zu erreichen,
spürte großen Drang, dich zu erreichen,
und summierte alle echten Teiler
um im Überschwang dich zu erreichen.
Und ich teilte fleißig und addierte
und versuchte bang, dich zu erreichen.
Ich erprobte alle ganzen Zahlen,
durch brutalen Zwang dich zu erreichen.
Aus den Teilern bildete ich Summen,
um dann mittenmang dich zu erreichen.
Als ich die Summanden aufsummierte,
um mit ihrem Sang dich zu erreichen,
spürte ich den Sand tief im Getriebe,
und verlor den Hang, dich zu erreichen,
weil du ewig unerreichbar bliebest,
und mein Drang zersprang, dich zu erreichen.
__________________
Copy-Left, samisdada, Träger des Wikiläums-Verdienstordens in Rubin

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


8 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung


Ausschreibung