Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5551
Themen:   95236
Momentan online:
156 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Wintertag, blau. - Sonett
Eingestellt am 02. 02. 2018 10:07


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1554
Kommentare: 9872
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wintertag, blau.


Der Wintertag verkleidet sich in Blau,
Und Vögel rufen von den Dächern: Liebe!
Die Sonne kitzelt fast vergessne Triebe:
Wie dieses feine Spielchen ging, genau

Weiß das vielleicht der kleine freche Spatz,
Der in der Hecke zarte Liedchen flötet.
Ob seine Angebetete errötet?
Sie ist ja auch ein wunderhübscher Fratz!

Der Mann, der winterlich und warm gekleidet
Den Weg ins Freie sucht, sich zu ergehen,
Es scheint beinahe, dass er sie beneidet:

Er bleibt versonnen still und leise stehen,
Weil er an einer großen Leere leidet,
So manifest, man kann sie sogar sehen.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Version vom 02. 02. 2018 10:07
Version vom 02. 02. 2018 13:32

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Label
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2011

Werke: 179
Kommentare: 2661
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Label  eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Walther

bittersüß, so will mir die Atmosphäre deines Gedichtes erscheinen.

in Vorfrühlingstagen, wenn nur die Vögel schon Zeichen von neu erwachendem Leben zeigen, ein Anblick der eigentlich freudige Erwartung auslöst
da verkriecht sich dieser Mann in seine Winterkälte weil er an diesem Neu nicht mehr teilnehmen kann.

aber warum denn nicht, diese Frage hat die verschiedensten Szenarien entworfen

kurzum, dein Gedicht lädt zum Weiterdenken und zum Überdenken ein. Das hat mir gut gefallen.

Lieber Gruß
Label
__________________
sie lasen soeben die buchstabenfolge, zensiert nur von eigener meinung

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1554
Kommentare: 9872
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Label,

danke für deinen freundlichen eintrag und die ebenso freundliche wertung. ich habe den text noch etwas "optimiert" und hoffe, daß das resultat gefällt.
die ambivalenz des textes ist mir wichtig. wie wir wissen, gehen hoffnung und elend oft einen eigenartigen pakt mit einander ein. manchmal denke ich, daß man so ein ganzen leben beschreiben kann.

lg W.


lb Patrick,
auch dir fürs das lesen, für brauchbar empfinden und entsprechend werten!
lg W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung