Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5561
Themen:   95461
Momentan online:
558 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
verwittert
Eingestellt am 03. 04. 2018 13:29


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Label
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2011

Werke: 179
Kommentare: 2668
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Label  eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

einst habe ich rostfreie
Edelstahlhaltepflöcke
tief einbetoniert
um meine durchgehenden
scheuen Gäule zu halten

längst schon ist der Sattel abgestreift
ZĂĽgel und Zaumzeug
sind brĂĽchig geworden
die Pflöcke mürbe

das braucht es auch nicht mehr
alte Gäule scheuen sich nicht
__________________
sie lasen soeben die buchstabenfolge, zensiert nur von eigener meinung

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


revilo
???
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 7249
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

irgendwann habe ich rostfreie
Edelstahlhaltepflöcke
um meine durchgehenden
scheuen Gäule geschlagen

längst schon ist der Sattel abgestreift
das Reitzeug ist brĂĽchig geworden
die Pflöcke mürbe

eigentlich braucht es das nicht mehr
alte Gäule scheuen sich nicht

Lg revilo
__________________
Manch mal weiĂź ich nicht
ob der Tag anbricht oder
ausbricht (revilo)

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 686
Kommentare: 10517
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Label,

ein trauriges Gedicht.

Zügel und Zaumzeug würde ich so belassen wegen der beiden "Z". das ist klanglich schön.

Ich wĂĽrde alles so belassen bis auf die erste Zeile der letzten Strophe. Mein Vorschlag:

jetzt wird das nicht mehr benötigt.

"sich scheuen" ist grammatikalisch einwandfrei.

Solange wir auf der Erde sind müssen wir damit leben, dass die Zeit vergeht und das Alter unaufhaltsam näher rückt.

Mir gefällt das Bild, das Du für diese Aussage gewählt hast.

Liebe GrĂĽĂźe
Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 880
Kommentare: 6604
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sehr anschaulich, Deine Bilder, liebe Label.

Ich bin kaum je geritten, und dennoch habe ich alles vor Augen.

Ausgezeichnet, dieses Gedicht

Liebe GrĂĽĂźe

Herbert
__________________
© herberth - all rights reserved
···· · ·–· –··· · ·–· – ····

Bearbeiten/Löschen    


revilo
???
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 7249
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Problem an solchen Gedichten ist generell die Gleichartigkeit der Metaphern...Sattel, Zügel, Zaumzeug, Gäule.....das kann man dann endlos weiterschreiben....
LG revilo
__________________
Manch mal weiĂź ich nicht
ob der Tag anbricht oder
ausbricht (revilo)

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung