Ausgeworfen

4,70 Stern(e) 3 Bewertungen

Walther

Mitglied
Ausgeworfen

Ich werfe meine Seile aus
Und kann kein loses Ende fassen.
Der Schwarze Mann streicht um das Haus,
Das einsam steht. Es ist verlassen.

Der Wind steckt in den Bäumen fest
Und spielt mit ihren losen Blättern.
Die Seelen haben Beulenpest,
Und die Trompeten hört man schmettern.

Der Nebel steigt. Der Sommer lahmt.
Der Apfel fällt. Die Wespen hungern.
Der Urlaub ist schon längst gerahmt,
Und Weihnachtsengel sieht man lungern.

Ich werfe meine Netze aus
Und kann und will darin nichts fangen.
Gevatter Tod streicht um das Haus
Und will nach armen Seelen langen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tula

Mitglied
Hallo Walther
Da sind ein paar sehr originelle Bilder dabei. Den fünften Stern gab es vor allem für S3.
LG
Tula
 

Oben Unten