Bendos-Längliche

Thylda

Mitglied
Ihr Lieben

Der Erfinder dieser Form fand damals zwar keinen großen Zuspruch https://www.leselupe.de/lw/titel-bleibe-104171.htm , dennoch hat mich das Potenzial dieser Form seither fasziniert. Denn sie bereitet eine Plattform für These / Antithese ähnlich wie das Sonett, ohne allerdings dem Leser die Synthese vorzukauen. Diese Form bietet sich geradezu für Gegenüberstellungen und Vergleiche an. Das könnte sich zu einer frischen, modernen Form mausern.

Ich habe mich schon einmal daran versucht https://www.leselupe.de/lw/titel-beidseitige-Naeherung-Bendos-Laengliche--104288.htm und bin gespannt, was Euch zu dieser Form einfällt.

Die Regeln sind relativ einfach (gerne mal das Original ansehen):

Zwei Strophen
mit jeweils 20 Worten,
die wiederum in 11 Zeilen verteilt werden,
plus Jahresangabe ( Entstehungsdatum oder historische Einordnung? )


Viel Spaß und liebe Grüße
Thylda
 

Oben Unten