Betroffenheit (gelöscht)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Walther

Mitglied
Hi mondnein,

das "ratschen" ist das bayerische äquivalent zu "klönen" und trägt das "Tratschen" in sich, ist aber der breitere begriff.

gruß w.
 

Label

Mitglied
Lieber Walther

die "angesagte" Betroffenheit und wie damit umgegangen wird, hast du recht gut beschrieben. Die Wortflut die überwiegend von en vogue Meinung und weniger von durchdachter, getragen wird.
Während gleichzeitig vor persönlicher Betroffenheit, wegen unangenehmer Berührung zurückgezuckt wird.
Dazu fiele mir eine ganze Menge ein, was erstens den Rahmen hier sprengen würde, zweitens ohnehin auf verschlossene Ohren stieße und daher drittens sinnlos ist.

Inhaltlich wie schon erwähnt, gefällt mir dein Gedicht.
Die Abwechslung der Betonung der ersten Silbe, ist eine nette Abwechslung ;)

Bei der letzten Strophe sehe ich allerdings einige Unrundheiten.
Inhaltlich - auch ich büße: - womit? aus dem Nachfolgenden erkenne ich nirgendwo Büßendenes. Vielleicht statt Doppelpunkt nur ein Punkt?
Ratschen hat in meinen Ohren ein langes a und reimt sich hier ähnlich wie Küche und Gerüche.
Und so [strike]wie[/strike] ein „Wie geht’s?“-Ersatz statt Grüße

Ich fürchte, diese Strophe fällt in meinen Augen, in jeder Hinsicht ziemlich gegen die vorhergehenden ab.

liebe Grüße
Label
 

Walther

Mitglied
Hi label,

danke für deine überlegungen. ich werde versuchen, an dieser stelle zu feilen.

der metrenwechsel folgt einem konzept. das taktschema ist:

s1: trochäus - jambus - jambus - trochäus
s2: trochäus - jambus - jambus - trochäus
s3: trochäus - trochäus - trochäus
s4: jambus - jambus - jambus

metrenwechsel und inhalt spielen zusammen.

wir reden in der tat so viel davon, wie schlecht die welt (geworden) ist, daß uns die energie abhanden kommt, etwas dagegen zu tun.

lg w.

ps: wegen einer unqualifierten schlechtwertung werde ich diesen text allerdings im laufe des tags löschen, es sei denn, der schlechtwerter erläutert, warum er schlechtwertet.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Oben Unten