Evas Puppe

5,00 Stern(e) 1 Stimme
Liebe hera,
auf deinen Vorschlag hin habe ich vor, den Schluss wie folgt zu gestaltet. Guter Nebeneffekt: Ich ziehe mir (hoffentlich) nicht mehr der Zorn aller kleinen (und großen) Mädchen zu.

Und wenn Evchen mir verspricht, nicht mehr so zickig zu sein, holen wir auch Mamis Lockenwickler und machen der Puppe superschöne Dauerwellen. Das ist doch ein faires Angebot, oder finden Sie nicht?

Sagt ihr mir bitte, ob es so besser ist, einfach als Anhaltspunkt für die Änderung.
Liebe Grüße
Willi
 
R

Rote Socke

Gast
Lieber Willi,

ich glaube da kannst Du viele Leute fragen und dann wird es viele Möglichkeiten geben für einen Schluss. Heras Vorschlag in Ehren, er ist wohl weniger gut oder weniger schlecht wie alle anderen. Mir persönlich gefiel die letzte Version besser. Aber das ist halt mein persönlicher Geschmack. Du musst Dich einfach entscheiden. Es wird schon passen.

LG an alle
Volkmar
 

Brigitte

Mitglied
Lieber Willi,

Jetzt heisst es entscheiden, was ist der bessere Schluss.
Haare abschneiden oder auf Mamis Lockenwickler drehen?
Auf lange Sicht hin ist Letzteres vielleicht besser, denn irgendwann wären die Haare ja ab, und Eva merkt eh, dass sie nicht mehr nachwachsen, ein Schock für sie und die Kinder, die diese Geschichte hören, besonders für Puppenmuttis.
Aber es bleibt allein deine Entscheidung.

Liebe Grüsse
Brigitte
 

hera

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo Willi!

Ja, mir persönlich gefällt das mit den Lockenwicklern besser. Klingt freundlicher und ist nicht so drastisch wie das Haareabschneiden.
Aber eins ist klar, das kannst du so machen, musst du aber nicht. Du hast die letzte Entscheidung. Ich bin gespannt!!

Tschüssie, hera
 

Criss Jordan

Mitglied
Hallo Willi...

Ich hab heute Deine Geschichte „entdeckt“ und finde sie köstlichst... Obwohl es mir vor Augen führt, wie froh ich doch sein kann, keinen grossen Bruder gehabt zu haben.
Ich habe auch die Antworten und die Antworten zu den Antworten gelesen, und habe festgestellt, dass Du ne Unmenge an Tantiemen verteilen musst...(grins).
Bist Du mir sehr böse, wenn ich auch was dazu sag? Wenn ja, lies einfach nicht weiter, okay?

Also:
Manche Textpassagen, an einigen Stellen nur einzelne Wörter, passen meines Erachtens nicht zu einem Achtjährigen. Beispiele? Okay...

<<<<Ich untersuchte die Puppe und schraubte sie neugierig auseinander, weil ich wissen wollte, wie alles funktioniert.
Ich würde das „neugierig“ rauslassen, da es schon anklingt in der Formulierung: “ weil ich wissen wollte, wie alles funktioniert.“ Kein Junge wird zugeben, dass er neugierig war, weil Neugierde Mädchenkram ist.

<<<< Zuerst blieb ein Bein übrig, denn da, wo es hingehörte, baumelte versehendlich schon ein Arm. „denn da, wo es hingehörte“... ist zu hochgestochen für acht Jahre... Wie wärs mit „aber an der Stelle“? Dann: „versehentlich“... würde Benjamin wirklich ein VERSEHEN zugeben?... wie klingst: „baumelt irgendwie schon ein Arm“?... oder das Wort ganz weglassen...

<<<< Als alle Teile montiert waren, passierte das Malheur.
Also „Malheur“ ist nun garantiert nicht im Wortschatz eines Achtjährigen... es sei denn er ist ein Wunderkind, was ich doch für den Fortgang der Geschichten nicht hoffe. Wie wärs mit „hab ich gesehen, dass die Hände....“?

<<<<< Sie sind nun an der total falschen Stelle, nämlich unterhalb der Augen.
„unterhalb“?...“unten an den Augen“ klingt eher nach Kind.

So... nun bist Du mir bestimmt heftig sauer?... Ich hoffe nicht, denn die Geschichte als solches ist eine Perle... eine bunte mit Strasssteinchen und Glitzer drauf... so richtig schööööööön.

Dat Cory
:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
 
Hallo hera, leonie, Brigitte und Volkmar,
ich habe mich für die Lockenwickler entschieden.
Erstens, weil die Mehrheit dafür war und zweitens, weil ich unheimlich Angst vor kleinen und großen Puppenmamis habe.
Wollte doch keine Prügel riskieren, nur wegen ein paar Meter Haare.
Herzlichen Dank für euer Interesse
und liebe Grüße
Willi
 
Hallo Criss,
mir bleibt die Spucke weg.
Super!!! deine Vorschläge. Wie kannst du nur glauben, dass ich sauer darüber bin. Ich habe mich im Gegenteil von Herzen gefreut und Wort für Wort in den Text eingebaut.
Bitte schau doch hin und wieder in meine Geschichten herein, denn deine Anregungen sind Gold wert.
Es bedankt sich ganz, ganz lieb
Willi
 
R

Rote Socke

Gast
Na das ist doch ok so.

Passt ja auch gut, aber es sollte dann auch so bleiben. Wie gesagt, 10 Ideen für den Schluss hätte ich auch noch und die anderen auch... ;)

LG
Volkmar
 
Hallo Crissi,
nochmals vielen Dank für die tollen Hinweise.
Wenn es denn mal Honorar geben sollte, setze ich auch deine jetzigen Vorschläge um. Versprochen ist versprochen.
Weiter unten im gleichen Forum findest du übrigens weitere Abenteuer von Eva und Benjamin. Bitte poste die Sachen aber nach Möglichkeit nicht hoch, (es sei denn, du hast Verbesserungsvorschläge) denn zwei Texte auf der ersten Seite genügen. Mehr ist unfair den anderen Usern gegenüber.
Wo finde ich eigentlich Texte von dir? Interessiert mich doch sehr, was du so schreibst.
Herzliche Grüße
Willi
 

Criss Jordan

Mitglied
Hm

Hallo Willi,

Ich hoffe, Eva wird sich über ihre neue Puppe freun...
Du fragtest nach meinen Texten, leider bin ich nicht so produktiv wie du... bei mir entstehen die Storys meist mit Kuli und Papier... und dann...tja...ich benötige wen, der sie in den Rechner heggert. Und der arme Typ tut mir jetzt schon leid, der sich dessen annimmt... Erstens hab ich ne Sauklaue und zweitens ist es auch rein mengenmässig ein Lebenswerk. Hier in der Lupe hab ich glaub ich nur vier Sachen. Zwei in SF und Fantasy und zwei in Ironische Poesie... (Also die Gedichtchen vergiss mal schnell, die sind nicht gut) Auf die zwei Short Storys in SF+F bin ich fast etwas stolz... "Test" und "Fantasy short story" sind die Titel. Versuch mal, obs dir gefällt und sag mir dann, was besser zu machen ist... hm? Wäre dir sehr dankbar! Musst aber etwas graben, die sind schon etwas älterererer.


Dat Cory
:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
 

flammarion

Foren-Redakteur
Teammitglied
hallo

Für Willi
Lieber Willi, für deine weiteren Geschichten möchte ich dir ein paar Worte aus echtem Kindermund schenken: Pustalon – Luftballon
familionär – familiär
anergisch – allergisch
Balaton – Balkon
prementiv – primitiv
Bummelschuh – Hausschuhe mit Bommeln
Anfässer – Türklinke, man fässt sie an, um die Tür zu bewegen
Armbammel – Henkelkorb, er bammelt (baumelt) am Arm
ich bin müde, du bist müderer
ein dicker Mensch ist kurbulent.
Wie du siehst, habe ich recht fantasievolle Kinder. Ganz lieb grüßt
 
Liebe oldicke,
recht schönen Dank für das reizende "Kinderlexikon".
Derartige Begriffe kann ich immer gebrauchen.
Bitte sammele weiter, ich freue mich darauf.

Mit besten Grüßen
Willi
 
Lieber Volkmar,
ich glaube eine leise Enttäuschung aus Deiner Zustimmung zu hören. War ja für uns "große Jungen" auch zu schön, die Sache mit dem Haareschneiden.
Was meinst Du, soll ich eine zweite Fassung schreiben, die ich dann in reinen Jungenklassen lese?

Beste Grüße
Willi
 

Katjuscha

Mitglied
Kaputte Puppen

Hallo Willi,

warum siezt du eigentlich dein Publikum? Es ist doch eine Kindergeschichte in Kindersprache. Oder hast du sie nur für die Leselupe geschrieben? Ich finde die Geschichte hätte etwas länger sein können und nicht so offensichtlich. Die Idee ist nett - eine Lausbubengeschichte. Aber mal ehrlich: Glaubst du, dass man eine Baby-Born- oder Chouchou-Baby-Puppe heute noch so auseinander schrauben kann wie deine Schlafzimmeraugenpuppe? Die kann man höchstens noch einschmelzen. So wirkt die Geschichte wie aus Oma Gretels Zeiten.
 


Oben Unten