farblehre der lyrik

4,00 Stern(e) 2 Bewertungen

Monochrom

Mitglied
Hi,

Farben in Gedichten sind schwierig zu setzen und ich wage mich da nur selten dran. Farben erfordern mMn zwei Ebenen, sie brauchen Bezug und müssen innerhalb der Funktion als Bild einen Gestus erzeugen.

Dazu muss ich allerdings zugeben, dass ich da selbst noch am überlegen und grübeln bin, wie Farben als Reinform in Lyrik zu verankern sind.

Bei diesem Text kann ich nur anmerken:

Das finde ich bei diesem Text leider bis zum äußersten misslungen,
mit der Unsicherheit, dass ich mich auch irren könnte.

Schade, aber ist ja auch kein Beinbruch,
Mono
 

Oben Unten