• Liebe Leselupe-Mitglieder,

    das Forum "Lust und Liebe" wird am 26.05.2022 deaktiviert werden. Ab sofort sind schon keine Neuveröffentlichungen mehr möglich. Alle Inhalte aus diesem Forum werden ebenfalls am 26.05.22 deaktiviert und damit für alle Leser, Mitglieder und Autoren unsichtbar. Falls Sie Werke in diesem Forum veröffentlicht haben, sichern Sie sich diese bitte vor dem 26.05.22 z.B. auf Ihrem lokalen Computer.

    Hintergrund: Suchmaschinen stufen Websiten mit erotischen Inhalten (dazu gehören auch erotische Texte) als teilweise problematisch und altersbeschränkt ein. Das hat deutliche (und negative) Einflüsse auf die Platzierungen von Websiten wie der Leselupe innerhalb von Google und Co. und damit auch auf die Besucherzahlen und Werbeeinnahmen.

    Viele Grüße
    Das Leselupe-Team!

Fernweh (Rondel Prime)

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Fernweh

Ich wollte tief ins All,
die Raumzeit überwinden
und so ein Alien finden
in seinem Overall.

Noch vor dem Sternenwall
erblickte ich drei Linden.
Ich wollte tief ins All,
die Raumzeit überwinden.

Da klang was nach Metall,
ich fühlte mich erblinden
und Taubheit zu empfinden
im allerersten Knall.
Ich wollte tief ins All,
die Raumzeit überwinden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist ein lyrisches Ausrufezeichen vom Redakteur Bernd. Dem düsenden Major Tom hat diese wunderbare Eingebung von Aliens im Overall gefehlt. Das hätte dem Sauseschritt im All künstlerische Ausdruckskraft verliehen. Ich bin beeindruckt. Beislgruß
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Danke, James.
Es würde aber völlig den Sinn umkrembeln.
Wo ist das Original grammatisch falsch?

Struktur:
Ich fühlte mich erblinden.
und
Ich fühlte, Taubheit zu empfinden.

= ich fühlte mich erblinden und Taubheit zu empfinden.

(während des Urknalls)
 

James Blond

Mitglied
Ich fühlte, Taubheit zu empfinden.
Hm, das mag grammatisch so gerade eben noch hinkommen – aber macht das Sinn: 'Ich fühlte ... zu empfinden'?

Auch strapaziert 'fühlte mich erblinden' bereits das intransitive Verb 'erblinden'. Das kann man in der Lyrik zwar machen, aber passt es hier auch? Jedenfalls nicht zu den übrigen Versen, die sprachlich sehr viel einfacher gebaut sind.

Ich würde allerdings die Ellipse um 'fühlte mich' normalerweise so erweitern:

Ich fühlte mich erblinden.
und
Ich fühlte mich, Taubheit zu empfinden.



Dazu ein anderes Beispiel:
Ich fühlte mich verraten
und betrogen


Aufgelöst:
Ich fühlte mich verraten
und ich fühlte mich betrogen


Gruß
JB
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Ich habe hier, wenn ich mich nicht täusche, ein Zeugma verwendet. Das hat fast immer eine leicht komische Note.

Ich würde sofort Deine Version mit "um" übernehmen, wenn dann der Inhalt noch stimmte.

Danke aber für die ausführliche Analyse.

Ich gehe mit, dass die Konstruktion etwas "schwieriger" ist als der Rest.

---
 

prakaduum

Mitglied
Ich habe nur noch eine klitzekleine Anmerkung:

erste Strophe dritte Zeile - da muß ein zu sein -

Ich wollte tief ins All,
die Raumzeit überwinden,
ein Alien zu finden



mir gefällt dein Gedicht richtig gut!
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Danke für die Vorschläge.
Das "zu" würde funktionieren, aber es macht das Gedicht formaler. "So ein Alien" ist umgangssprachlich. Und es macht "Alien" vager. "Ein Alien" ist neutral.

Außerdem ist es ein doppeldeutiges Wort. "So"= auf diese Weise" und "so ein Alien"=da war mal was. Ach ja, ein Alien.
 


Oben Unten