Marcel

Grüß dich, leonie,

erst jetzt entdecke ich, dass du mir zur Veröffentlichung des Textes geschrieben hast.
Dafür bedankt sich ganz lieb
Willi
 

Intonia

Mitglied
Hochinteressantes Thema

Ursprünglich veröffentlicht von Willi Corsten

das verdrängen des Todes ist wirklich bedauerlich, weil es beiden Seiten schadet.
Ich habe mich in letzter Zeit viel mit diesem Thema beschäftigt und überlege nun ernsthaft, ob die Reinkarnationstheorie stimmen könnte (ohne jeden religiösen Hintergrund). Mich tröstet dieser Gedanken. Er spornt mich an, noch Vieles zu lernen, denn kein Wissen ginge dann ja verloren.
Es grüßt dich lieb
Willi
Lieber Willi,

ich habe erst jetzt Deine Antwort gelesen. Mir geht es genau so und ich habe mir auch viele Gedanken darüber gemacht und auch ein interessantes Buch gelesen, das alle Fragen des Lebens (diesseits und jenseits) behandelt und beantwortet. Nur ist dies kein Forum, um lang und breit darüber zu diskutieren. Ich würde aber gern mit Dir per email oder persönlich diskutieren. Nur so viel: Ich glaube, dass der Tod kein endgültiges Ende ist, sondern eine Veränderung der Form. Materie stirbt ab und die Seele (Energie?) löst sich vom Körper. In der Seele ist alles Wissen des Lebens gespeichert und sie lebt immer wieder in neuen Körpern fort, wobei sie sich weiter entwickelt.
Liebe Grüsse
Intonia (m)
 

Engeljaeger

Mitglied
Final Fantasy

Ich glaube nicht an ein Leben nach dem Tod...
Es gibt aber ein Computerspiel namens Final Fantasy 7 (hey!!!Lästert nicht!!!Dieses (Rollen-Spiel hat meiner Meinung nach eine bessere Story als jeder Film/jedes Buch, dass ich bisher kenne), in dem eine interessante Theorie aufgestellt wird; ähnlich wie die von Antonia.
Muss man mal gespielt haben!!!;)

Freundliche Grüße,
Marcel
 
Hallo Marcel,

ich lästere nie. Na ja, jedenfalls nicht über Leute, die sich ernsthaft mit einer Idee beschäftigen.
Erläutere doch mal kurz die Theorie aus dem Spiel.
Es grüßt dich lieb
Willi
 

Renee Hawk

Mitglied
*jetzt habe ich es auch gelesen*

Hallo Willi,

als ich fertig war mit lesen, rann eine Gänsehaut über meinen Körper. Dies, so muß ich gesteht, ist ein sichtliches Zeichen für eine (für mich) gut erzählte Geschichte. Danke das ich dich ein Stück des Weges begleiten durfte *smile*.

Liebe Grüße
Reneè
 
Hallo Intonia,

entschuldige, dass ich die falsche Anrede gebraucht habe; der Name verleitet aber auch dazu, hier eine Frau zu vermuten.
Ich freue mich über dein Interesse an diesem Thema und würde gerne darüber diskutieren. Maile doch bitte einmal:
WilliCorsten@comundo.de

Wie ich sehe, wohnen wir gar nicht so weit voneinander entfernt. Vielleicht ergibt sich später die Gelegenheit zu einem Treffen, evtl bei einer Lesung o.ä.
Liebe Grüße sendet
Willi
 
Lieber Renee,

vielen, vielen Dank für das Lob.
Bin gerührt über der wunderschönen Art, in die du es gekleidet hast.
Danke.
Viele Grüße sendet dir
Willi
 

Renee Hawk

Mitglied
*weißt verlegen auf das Bildchen im Profil*

ich will ja nicht meckern, aber Willi schau doch bitte mal in mein Profil *zwinker*

es grüßt schmunzelt
die
Reneè
 
Liebe Renee,

heute stolpere ich wohl von einem Fettnäpfchen ins andere. Und das an meinem Geburtstag! Zuerst halte ich Intonia für eine Frau, und gleich darauf dich für einen Mann.
Ein Blick auf dein Bild hat mich eines besseren belehrt. So hübsch sieht nun wirklich kein Mann aus. Kompliment!
Kannst du mir noch einmal verzeihen?
Darum bittet ganz lieb
Willi
 

Renee Hawk

Mitglied
*nun werd ich noch verlegener oder so*

also Willi, ich verzeih so ziemlich alles und gratuliere dir ganz herzlich zum Geburtstag *geburtstagsbussiaufdiewangedrücken*

*zwinker*
Reneè
 

Intonia

Mitglied
Herzlichen Glückwunsch

Lieber Willi,
da muss ich mich sputen, Dir noch pünktlich zum Geburtstag zu gratulieren; aber ich befürchte, ich bin eine Minute zu spät. Alles Gute und liebe Grüsse
Intonia
 


Oben Unten