Oma Trix (Limerick)

1,80 Stern(e) 4 Bewertungen

MicM

Mitglied
Hallo Trainee,

schade, dass dir dieser kleine Reim so gar nicht gefallen hat. Allerdings finde ich ein solch extreme Negativbewertung ohne die minimale Mühe einer Kurzbegründung auch ziemlich sinn- und wertlos. Denn worauf sich dein Missfallen bezieht, ist nicht ersichtlich. Für diese Art der Punktvergabe vergebe ich daher meinerseits ebenfalls nur eine „1“.

Auf bald,
MicM
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo, MicM, Ich werde hier im System nicht bewerten, würde aber auch nur zwei Punkte geben. Die dafür, dass die fünf Zeilen und das Reimschema stimmen.

Beim Rhythmus musste ich zweimal lesen, dann klappte es.

Der Anfang sieht noch vielversprechend aus. Aber die Pointe klappt nicht. Sie besagt: "Ich verachte euch".

Die Idee mit dem Binnenreim ist aber ganz gut.

Das Unglück: Der Limerick ist nicht komisch.

Einen Furz herausdrücken hat nichts mit Schalk zu tun. Er ist entweder ein Versehen, das kommt öfter vor, als man denkt, oder volle Absicht, wie hier im Limerick:

Ich zeige es euch, ich furze euch die Bude voll.
Nicht wirklich lustig.

Versuche mal, eine bessere Pointe zu finden. Oder fange bei der Pointe an und führe den Limerick hin.

Viele Grüße von Bernd

PS: Es kann natürlich auch sein, dass ich lediglich aus dem Alter raus bin, in dem man Pupsen lustig findet.
 

MicM

Mitglied
Hallo Bernd,

vielen Dank für deine ausführlichen und hilfreichen Anmerkungen! Freut mich, dass du den (Binnen-)Reim erwähnst. Eigentlich finde ich den Rhythmus des Limerick nach wie vor ganz gut.

Nun aber zum wichtigsten Punkt, der diesem Limerick offenkundig reihenweise schlechte Bewertungen beschert hat (ich unterstelle jetzt mal, dass die kommentarlosen Bewerter/innen die letzte Strophe ähnlich wie du gelesen haben): das Bild, was ich im Kopf hatte und nach wie vor habe, ist keineswegs negativ, verachtend, bloßstellend oder pännelerhaft. Es geht hier um eine Oma, die körperlich schon etwas leidet, aber im Kopf noch sehr agil ist. Flatulenzen sind etwas sehr natürliches und normales. Ja, es stinkt, aber es spricht auch für eine gute Verdauung (da halte ich es mit Luther). Ich bin nicht auf die Idee gekommen, dass man in einem Furz ein Kennzeichen für Verachtung sehen könnte. Vielmehr habe ich ein liebevoll-amüsantes Bild einer Oma im Kopf, die gar nicht erst versucht, sich gegen unvermeidliche Flatulenzen krampfhaft zu wehren, sondern den Dingen ihren natürlichen Lauf lässt in dem gesunden Selbstbewusstsein, dass es kommt, wie es kommt. Dafür schämt sie sich nicht, sie kann das sogar etwas komisch finden. Das ist doch schön, dass sie im Kopf noch sehr wach ist. Die Pointe sollte ein kleines positives Schmuzeln hervorrufen.

Nun ja, ich habe zur Kenntnis genommen, dass die Wirkung bei den Leser/innen eine vollständig andere war. Ich muss ja nicht alles verstehen; interessant finde ich es schon.

Die schlechten Bewertungen kann ich auch gut akzeptieren. Nur dass man es kommentarlos macht, finde ich - vorsichtig gesagt - sehr schade. Daher nochmals herzlichen Dank, Bernd!

Auf bald,
MicM
 

Oben Unten