Pränatal

2,30 Stern(e) 3 Bewertungen

Anonym

Gast
Die Nachbarin gibt Milch in ihren Kaffee, rührt um und blickt auf meine neugeborenen Zwillinge, die friedlich im Reisebett schlafen. "Niedlich", sagt sie. "Und beide gesund?", fügt sie an und trinkt einen Schluck Kaffee.

"Ja", erwidere ich, "Gott sei Dank", setze ich noch hinzu. Ich weiß, dass sie auch religiös ist, ich sehe sie oft in der Kirche.

Jetzt streichelt die Frau ihren gewölbten Leib. "Wir haben unser Kind untersuchen und eine Chorionzottenbiopsie machen lassen", erklärt sie in sanftem Ton und erläutert dann die Vorgehensweise. "Jetzt wissen wir, dass wir ein Mädchen bekommen und es ganz gesund sein wird", sagt sie weiter.

"Warum haben Sie das machen lassen?", rutscht es mir heraus. "Wir wollten kein krankes Kind", antwortet sie und trinkt erneut von ihrem Kaffee.

Ich sage noch, dass ich meine Kinder keinem vergleichbaren Text unterzogen habe. Danach schweigen wir.

Heute sah ich das ungeborene Mädchen von damals. Sie ist inzwischen erwachsen. Hattest du ein Glück dass du gesund warst, dachte ich.

Sonst wärest du nicht da.
 

Oben Unten