süsze drohung

Mondnein

Mitglied
süsze drohung


als ich den mao am kauenden clown von der quarta
wiedererkannt an der himbeer pinken zunge
rezitierte den steuermann dieser matrose
hände in den taschen der blau djinns hose:

revolution ist gewalt mit der eine klasse
eine andere klasse stürzt – doch beim nächsten
gong schicht wechsel werden wir selbst wie die dosen
rumgetreten von chicken chick salz losen

dieses gesetz ist unabhängig von dem
fühlen und wollen der menschen und ihrem begreifen
staunt da dein offener kussmund? peking rot rot
ist der osten opern helden tod tod
 

Mondnein

Mitglied
Das Mao-Zitat ist allgemein bekannt.

Der Nachsatz vom "Gesetz", das vom Wollen der Menschen unabhängig sei, klang mir noch aus dem Zitat beider Parolen in Bernd Alois Zimmermanns "Requiem für einen jungen Dichter" nach; erst bei der Überprüfung fand ich sie wieder, als von einander getrennte Sprüche aus verschiedenen Zusammenhängen.

Allerdings stehen sie beide im roten Büchlein, das zur Zeit der Kulturrevolution jeder Chinese wie einen Personalausweis mit sich rumtragen und nach Aufforderung durch die Schlägertrupps ("Kader") vorweisen und bei jeder Gelegenheit als Winkelement schwenken mußte.

Der Nachsatz vom "Gesetz" bestürzt mich heute mehr als der von der "Gewalt".

"Rot ist der Osten" ist wahrscheinlich das meistgesungene Lied auf der Erde.
 

Oben Unten