Todessehnsüchtige Gedankenspiele eines Wanderers - Sonett in Haufenreimen

4,20 Stern(e) 6 Bewertungen

Walther

Mitglied
Todessehnsüchtige Gedankenspiele eines Wanderers

Ich bin schon lange unterwegs und denke,
Es wäre schön, da wäre eine Schenke,
In der ich freudig ein paar Bierchen tränke,
Bevor ich mich im nahen Fluss versenke;

Bevor ich kalt im kühlen Flussbett läge,
Säß ich schon gern im Mittagsschatten träge
Und prüfte meine Wanderstiefelsohlbeläge
Und auch vom Rucksack die Metallbeschläge,

Bevor ich mich in einem Glas verlöre.
Und wenn ich auch die falschen Eide schwöre,
So klängen doch die schönsten Engelschöre,

Wenn ich zum Himmel stiefelte und sachte
Am Flussbettgrund mir selbst ein Ende machte,
Als draußen warm die Sommersonne lachte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mimi

Mitglied
...dass du Sonett kannst, weißt du gewiss schon... dieses hier ist dir wunderbar gelungen,lieber Walther...
Sommersonnen-Grüße
Mimi
 

Walther

Mitglied
...dass du Sonett kannst, weißt du gewiss schon... dieses hier ist dir wunderbar gelungen,lieber Walther...
Sommersonnen-Grüße
Mimi
Lb Mimi,
danke fürs lesen und kommentieren. ob ich sonett kann, hm. wer kann schon sonett. da gäbe es ein paar, die mir einfielen. ich falle mir da aus gutem grund nicht ein. ein autor muß anderen in solchen fällen ins gedächtnis schießen bzw. kommen. soweit habe ich es noch nicht geschafft - und werde das wohl auch eher nicht. aber natürlich freut ein solches siegel, wenn es von kolleg*innen erteilt wird.
lg W.
@all: ich danke allen freundlichen wertern.
 

Mondnein

Mitglied
In den Terzetten eine schön pointierte Variation, lieber Walther,
des heiligen Karneval-Verses
Schnaps, das war sein letztes Wort,
dann trugen ihn die Englein fort
der selbst fast zitiert, beinahe übersetzt den mittelalterlichen Archipoeta:
meum est propositum in taberna mori
ut sint vina proxima morientis ori
tunc cantabunt lecius angelorum chori
sit deus propicius huic potatori
grusz, hansz
 

Walther

Mitglied
Hallo Walther
Passt wiunderbar zu den schon wieder 35 Grad hier :)
LG
Tula
Hi Tula,
kann ich verstehen. mir sind 25° lieber, nachts gern Abkühlung mit regen.
danke fürs lesen und bewerten!
lg W.

In den Terzetten eine schön pointierte Variation, lieber Walther,
des heiligen Karneval-Verses

der selbst fast zitiert, beinahe übersetzt den mittelalterlichen Archipoeta:

grusz, hansz
Lb Hansz,
danke dir, natürlich habe ich absichtiich einen haufen dieser bezüge eingebaut. du bist einfach zu schlau für uns. du findest noch einen weiteren spin, an den ich nicht gedacht hatte!
lg W.
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Die Haufenreime bringen einen ungewohnten, fast magischen Ton ins Sonett,
 

Oben Unten