Verweht

3,50 Stern(e) 2 Bewertungen

Kaetzchen

Mitglied
Hallo Manfred
Kann der Tod denn schön sein? Vielleicht erlösend, leicht oder schnell.
Die Frau im Gedicht war alt, hatte silberglänzendes Haar, welke Haut, kalte Hand. Für sie war es das Ende ihres Lebens, nicht jeder kann sein Leben zu Ende leben.
Liebe Grüße
Kaetzchen
 

Perry

Mitglied
Hallo Kätzchen,

darum schrieb ich ja, von der Ferne betrachtet.
Von der Nähe betrachte kann ich nicht verstehen, warum ein alter Mensch einen Freitod auf diese Weise suchen sollte. Wenn ich mir vorstelle, jemand fände meine Leiche zerschmettert oder angeschwemmt am Ufer. Ich hoffe, einmal selbstbestimmt und trotzdem würdevoll aus dem Leben zu scheiden, falls es nötig werden sollte.
LG
Manfred
 

Kaetzchen

Mitglied
Wind
bläst in ihr Haar
den Silberglanz des Abendlichts

läßt ein
welkes Blatt
ihr Gesicht streifen

greift nach
ihrer kalten Hand
führt sie hin
zur Bank auf der Strand

dirigiert
für sie das Konzert
der rauschenden Töne

läßt das
Ballett
der Schaumkleider tanzen

und trägt
ihren Blick in die Ferne
verschwimmend

die Bank ist leer
 

Kaetzchen

Mitglied
Wind
bläst in ihr Haar
den Silberglanz des Abendlichts

läßt ein
welkes Blatt
ihr Gesicht streifen

greift nach
ihrer kalten Hand
führt sie hin
zur Bank nah am Strand

dirigiert
für sie das Konzert
der rauschenden Töne

läßt das
Ballett
der Schaumkleider tanzen

und trägt
ihren Blick in die Ferne
verschwimmend

die Bank ist leer
 

Kaetzchen

Mitglied
Hallo Manfred
Ich will eigentlich nicht das es wie Selbstmord wirkt und habe auch nichts davon geschrieben. Wahrscheinlich wird dies durch das Wort -Klippe - assoziiert. Deshalb habe ich die Stelle geändert. Ich will nur sagen das sie alt ist und irgendwann wird die Bank leer sein.
LG
Kaetzchen
 

Kaetzchen

Mitglied
Wind
weht auf ihr Haar
den Silberglanz des Abendlichts

läßt ein
welkes Blatt
ihr Gesicht streifen

greift nach
ihrer kalten Hand
führt sie hin
zur Bank nah am Strand

dirigiert
für sie das Konzert
der rauschenden Töne

läßt das
Ballett
der Schaumkleider tanzen

und trägt
ihren Blick in die Ferne
verschwimmend

die Bank ist leer
 

Kaetzchen

Mitglied
Wind
weht auf ihr Haar
den Silberglanz des Abendlichts

läßt ein
welkes Blatt
ihr Gesicht streifen

greift nach
ihrer kalten Hand
führt sie hin
zur Bank nah am Strand

dirigiert
für sie das Konzert
der rauschenden Töne

läßt das
Ballett
der Schaumkleider tanzen

und trägt
ihren Blick in die Ferne
verschwimmend

die Bank ist leer
 

Kaetzchen

Mitglied
Wind
haucht auf ihr Haar
den Silberglanz des Abendlichts

läßt ein
welkes Blatt
ihr Gesicht streifen

greift nach
ihrer kalten Hand
führt sie hin
zur Bank nah am Strand

dirigiert
für sie das Konzert
der rauschenden Töne

läßt das
Ballett
der Schaumkleider tanzen

und trägt
ihren Blick in die Ferne
verschwimmend

die Bank ist leer
 

Kaetzchen

Mitglied
Wind
haucht auf ihr Haar
den Silberglanz des Abendlichts

läßt
ein welkes Blatt
ihr Gesicht streifen

greift
nach ihrer kalten Hand
führt sie hin
zur Bank nah am Strand

dirigiert
für sie das Konzert
der rauschenden Töne

läßt
das Ballett
der Schaumkleider tanzen

und trägt
ihren Blick in die Ferne
verschwimmend

irgendwann die Bank ist leer
 

Kaetzchen

Mitglied
Danke Tula,
freut mich wenn dir das Gedicht gefällt.
Wind haucht - finde ich am zärtlichsten. Hatte ich in der ersten Version schon mal so.
Viele Grüße
Kaetzchen
 

Kaetzchen

Mitglied
Wind
haucht auf ihr Haar
den Silberglanz des Abendlichts

lässt
ein welkes Blatt
ihr Gesicht streifen

greift
nach ihrer kalten Hand
führt sie hin
zur Bank nah am Strand

dirigiert
für sie das Konzert
der rauschenden Töne

lässt
das Ballett
der Schaumkleider tanzen

und trägt
ihren Blick in die Ferne
verschwimmend

irgendwann die Bank ist leer
 

Kaetzchen

Mitglied
Wind
haucht auf ihr Haar
den Silberglanz des Abendlichts

lässt
ein welkes Blatt
ihr Gesicht streifen

greift
nach ihrer kalten Hand
führt sie hin
zur Bank nah am Strand

dirigiert
für sie das Konzert
der rauschenden Töne

lässt
das Ballett
der Schaumkleider tanzen

und trägt
ihren Blick in die Ferne
verschwimmend

die Bank ist leer
 

revilo

Mitglied
nicht gleich die Krallen ausfahren, mein Kätzchen......diese Zeile ist einfach furchtbar aufgebauscht und im Übrigen grammatikalisch falsch.....Miau und schönen Sonntag....
 

Oben Unten