Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5560
Themen:   95439
Momentan online:
283 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Fremdsprachiges und MundART
Weihnachten eine Plattdeutsche Erzählung
Eingestellt am 26. 12. 2015 04:23


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Annemone
Hobbydichter
Registriert: Dec 2015

Werke: 1
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Annemone eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wiehnachten mol ganz anners

Heligobend ist dat nu all wedder. Vandage scholl ick nu mit de Lüe eenen gemütlichen Obend moken.
Düsse Lüe bünd ansonsten ganz allinig to Huse. Ick häb Schmorgens all een Tüffelsolot mocket , un nee Menge Würstchen häb ick uk all inkoft. Nu gait dat loos, mit min Kollegen häb ick mi to twintig vor Veer Klock verabredet. Eene Frau häb ick unnerwächens in loden un ehren Rollator achten int Auto packet .
Von wieden sein wie all dat schon wecke ub us wachten . Dee Lüe bünd heller ubgeregt watt datt nu wall güf. Wie gat nu alle int Hus , min Kollege häf all een poor Speele henn lecht un de Tannenboom lüchtet uck all. Alle prootet dörnnanner , ick koog nu erst mool Koofie . De Lüe settet sick nu ock an den möie gedeckten Disk . Et güf süffes gbackene Plätzchen un dee Lüe freit daat, see lattet sik daat got schmecken. Dorno mockt wie us alle eenen Stern ut Papier wo in dee Mitte ene Kerze in kumb. Datt is nee schöne sooke . Dee Tied löpp nur so wech , so datt et uck all Tied werd de Würstchen heet to mocken.
Wie decket us den Disk wedder moi . Dann gat dat los mit use Wiehnachtseten, in düsse groote Runde mockt dat richtig sposs.
Dee Lüe bünd goot to vreeden un protet mannig dörnnanner.
Löter as wie ollet wer ubrümt häbt bringt wie de Lüe mit use Autos wer nah Hus, se bünt to freeden un felichte ock en bitken glücklich.
Ich föhr nu ock na Hus un in mien Hate is wat wunnerlich godes sitten bleben von düssen Obend.
__________________
Anne F.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Ralph Ronneberger
Foren-Redakteur
Autor mit eigener TV-Show

Registriert: Oct 2000

Werke: 65
Kommentare: 1405
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralph Ronneberger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Annemone, herzlich Willkommen in der Leselupe!

Schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast. Wir sind gespannt auf Deine weiteren Werke und freuen uns auf einen konstruktiven Austausch mit Dir.

Um Dir den Einstieg zu erleichtern, haben wir im 'Forum Lupanum' (unsere Plauderecke) einen Beitrag eingestellt, der sich in besonderem Maße an neue Mitglieder richtet. Hier klicken

Ganz besonders wollen wir Dir auch die Seite mit den häufig gestellten Fragen ans Herz legen. Hier klicken
Da der Text mundartlich geschrieben ist und wir dafür eine eigene Rubrik haben, verschiebe ich ihn dort hin.


Viele Grüße von Ralph Ronneberger

Redakteur in diesem Forum

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Fremdsprachiges und MundART Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung