Aphorismen und Gleichnisse - Ein Thread für Interessierte

van Geoffrey

Mitglied
Dieser Thread ist für alle gedacht, die hin und wieder Aphorismen schreiben.
Aphorismen sind kurz gefasste Lebensweisheiten.
Vielleicht ergeht es anderen so wie mir. Der Alltag bietet hin und wieder eine Lektion, aus der man zu lernen gedenkt. Aus dem Nachdenken über die alltäglichen Vorgänge formt sich ein Gedanke, ein Satz - und den sollte man rasch niederschreiben, sonst wird er von den Aktivitäten des Alltagslebens wieder verdrängt und zugeschüttet.
Damit bringe ich in diesen Thread ein, was ich vor dem Vergessen gerettet habe, mit der Bitte, dass auch andere dazu etwas beitragen mögen.
 

van Geoffrey

Mitglied
Guter Gedanke

Ein guter Gedanke ist der erste und kostenfreie Schritt in ein neues Leben. Er bewirkt einen Entschluss, dann eine Tat - dann die vollendete Wirklichkeit und ein neues Leben.



Philosophie und Trunkenheit

Philosophie bedeutet immer gründliches Nachdenken.
Man überdenkt die eigenen Motive, die eigene Handlungsweise und gibt sich ohne Masken und Verstellungen Auskunft darüber, gleich wie ein Betrunkener unbedacht und ohne Rücksicht auf die Gefühle der Mitmenschen redet.
So ist die Philosophie eine Kunst derer, welche die Trunkenheit nachahmen.



Musik hören

Musik hören hat eine einzige große Vorbedingung: das aufmerksame Hinhören von Note zu Note mit der Gewissheit, dass diese Musik wert ist, gehört zu werden.
Man hat die innere Gewissheit, diese Musik werde sich als wertvoll herausstellen und man werde im Hinhören um diesen Wert erfahren.
Man räumt jeden Vorbehalt gegen den Komponisten oder das Werk aus seinem Nachdenken und verlangt zu wissen, was die Musik einem erzählen will.
Wie in einem Spiegel erkennt man in dieser Musik auch immer einen Teil dessen, was in einem selber am Grunde der Seele ruht.
Damit ist das Musikhören auch immer eine Gemeinschafft mit sich selber.
 

van Geoffrey

Mitglied
Dieser Thread ist für alle gedacht, die hin und wieder Aphorismen schreiben.
Aphorismen sind kurz gefasste Lebensweisheiten.
Vielleicht ergeht es anderen so wie mir. Der Alltag bietet hin und wieder eine Lektion, aus der man zu lernen gedenkt. Aus dem Nachdenken über die alltäglichen Vorgänge formt sich ein Gedanke, ein Satz - und den sollte man rasch niederschreiben, sonst wird er von den Aktivitäten des Alltagslebens wieder verdrängt und zugeschüttet.
Damit bringe ich in diesen Thread ein, was ich vor dem Vergessen gerettet habe, mit der Bitte, dass auch andere dazu etwas beitragen mögen.
 
1.
Wer lebt, stirbt aus.

2.
Der Glaube versetzt Berge.
"Bekenntnis eines Flachen"

3.
Glück ist ein Mangel an Empathie.
Und jedes Lachen verdrängt millionen gescheiterter Leben.

4.
Moral ist der Kampf gegen die Furcht, auf kosten der Lebensfreude.
 

van Geoffrey

Mitglied
Weiter so!

Deine Aphorismen sind wirklich klasse!
Besonders den letzten Aphorismus finde ich gelungen. Da kann man echt lange darüber nachdenken.

"Wer lebt stirbt aus." ist eine paradoxe Lebensweisheit und gibt Anlass zum Schmunzeln.
 
Hey ho van Geoffrey

Danke erstmal für das Lob.

Ich hoffe ja, wir beide kriegen den Faden hier mal was angestoßen. Ich wünsche mir schon lange ein Sammelbad für Aphorismen.

Stell deine Texte doch als "konstruktiv" ein.
Das erleichtert das Lesen enorm.

L.G
Patrick
 

van Geoffrey

Mitglied
Danke für den Tipp.
Hatte mir schon gedacht, dass das ein wenig mühsam zu lesen sein wird.

Bin froh, dass hier noch andere ein Herz für Aphorismen haben.
Bin überzeugt, dass hier sehr viel Material zusammenkommen müsste.

Aphorismen scheinen ein literarischer Sonderfall zu sein. Unwillkürlich sieht man sie zusammen mit Cartoons und Kreuzworträtseln auf die Seite einer Illustrierten gestellt.
 

Etma

Foren-Redakteur
Teammitglied
Ein wunderbarer Thread! Ich werde mitmachen, nur habe ich es gerade überstürzt meinen Aphorismus hochzuladen!
Bis bald :)
LG, Etma
 

van Geoffrey

Mitglied
Die Anderen sind gar nicht die Anderen.
Das sind wir.
Denn die Anderen sind nicht die Bösen und wir nicht die Guten.
Diese Trennung ist nichts Wirkliches. Sie ist etwas in unseren Köpfen.
 

van Geoffrey

Mitglied
Liebe ist die Münze

Die Menschen warten darauf, aus einem tief in ihnen wohnenden Bewusstsein, dass ihnen ihr wahrer Wert, den sie scheinbar verloren haben, wiedergegeben wird. Die Münze, die diesen Wert zurückkauft, ist die Liebe.
 

van Geoffrey

Mitglied
Allen Filmen, dramatischen Werken und jeder Form der bildenden Künste liegt im Grunde die Frage zu Grunde, wer der Mensch eigentlich ist.
 

van Geoffrey

Mitglied
Zwei Sorten

Wenn ein dummer Mensch erkennt, dass du klug bist, wird er dich schikanieren oder zu vernichten trachten.
Wenn ein intelligenter Mensch erkennt, dass du klug bist, wird er von dir lernen und dein Freund sein wollen.
 

van Geoffrey

Mitglied
Gut und böse

Jeder Mensch ist durch ein inneres Gesetz verpflichtet, für sich selbst zu klären, was für ihn selbst und seine Mitmenschen gut oder schlecht ist, und dieser Erkenntnis über Gut und Böse entsprechend seine Entscheidung zu treffen und zu leben.
Ein Mensch, der sich wissentlich und durch einen Willensakt - also nicht aus Schwäche - für das Böse entscheidet, ist böse, krank oder beides.
 

Oben Unten