Aphorismen und Gleichnisse - Ein Thread für Interessierte

Ist ja ein lustiges Bild, nicht. Da latscht in der Mitte die Zeit und neben ihr die hundertfach leeren Gesichtshülsen während man hinter ihr diskutiert (ernstlich natürlich) und vor ihr ein paar vereinzelte Kadaver herumliegen. Es sollte umgekehrt sein, aber tröstet euch, die Zeit kann auch umdrehen...
 

Etma

Foren-Redakteur
Teammitglied
Das Herz klopft, nein, es schlägt ein Leben lang gegen eine Tür, manchmal hört man es sogar! Irgendwann wird diese Tür geöffnet werden, dann hört auch das Herz auf zu schlagen.
 

Etma

Foren-Redakteur
Teammitglied
Aphorismen aus der Familie

a.
Ein Mann in seinem Alter wurde das Lügen müde, also beschloss er, nur noch die Wahrheit zu sagen.

b.
Isoliert von der Menschheit wirst du entweder selig oder wahnsinnig.

c.
Höre auf zu essen, wenn du noch Hunger hast.
 

Etma

Foren-Redakteur
Teammitglied
Zwei Sorten

"Der Dumme lernt aus seinen eigenen Fehlern, der Kluge aus den Fehlern der anderen."
https://www.aphorismen.de/zitat/52418

Du hast diesen Spruch noch verbessert, van Geoffrey! Insbesondere, dass der Kluge, noch dein Freund sein will finde ich sehr trefflich erfasst!

Grundsätzlich echt mustergültige Aphorismen, die du da hast!
 

van Geoffrey

Mitglied
Hallo, Etma!

Danke für dein Lob.
Manchmal überlege ich lange, ob das, was ich schreibe, als Aphorisma gelten kann. Ist es pointiert genug, oder gar zu lang.
Da helfen Rückmeldungen sehr.
Bin mit dem Thread und allen Beiträgen schon sehr zufrieden.
Mein Brotberuf hat mich ein wenig zurückgehalten, weiter zu schreiben. Hatte letzte Woche mehr als 70 Stunden zu arbeiten - bei brütender Hitze.
Allein, wenn auch das Schreiben Pause machen musste, so hat das Leben NICHT pausiert und ich habe schon wieder einige "Notizen im Kopf" gemacht.
Hoffe, hier bald mehr veröffentlichen zu können.

Hallo, Val Sidal!

Bravo, sehr anständige Arbeiten! Und pointiert.
Scheint, wie auch bei mir, viel auf Selbstreflexion zu beruhen.
 

van Geoffrey

Mitglied
Der besseren Lesbarkeit wegen kopiere ich vorangegangene Aphorismen hier noch einmal als "Konstruktive Vorschläge", so dass sie im gesamten Thread nicht untergehen.


Schmunzeln
Schmunzeln ist Lachen im Sinne der Nachhaltigkeit.


Guter Gedanke
Ein guter Gedanke ist der erste und kostenfreie Schritt in ein neues Leben. Er bewirkt einen Entschluss, dann eine Tat - dann die vollendete Wirklichkeit und ein neues Leben.



Philosophie und Trunkenheit
Philosophie bedeutet immer gründliches Nachdenken.
Man überdenkt die eigenen Motive, die eigene Handlungsweise und gibt sich ohne Masken und Verstellungen Auskunft darüber, gleich wie ein Betrunkener unbedacht und ohne Rücksicht auf die Gefühle der Mitmenschen redet.
So ist die Philosophie eine Kunst derer, welche die Trunkenheit nachahmen.



Musik hören
Musik hören hat eine einzige große Vorbedingung: das aufmerksame Hinhören von Note zu Note mit der Gewissheit, dass diese Musik wert ist, gehört zu werden.
Man hat die innere Gewissheit, diese Musik werde sich als wertvoll herausstellen und man werde im Hinhören um diesen Wert erfahren.
Man räumt jeden Vorbehalt gegen den Komponisten oder das Werk aus seinem Nachdenken und verlangt zu wissen, was die Musik einem erzählen will.
Wie in einem Spiegel erkennt man in dieser Musik auch immer einen Teil dessen, was in einem selber am Grunde der Seele ruht.
Damit ist das Musik Hören auch immer eine Gemeinschaft mit sich selber.
 

van Geoffrey

Mitglied
Entwicklung

Eine geläufige Phrase lautet: "Ich habe mich weiter entwickelt - andere nicht. Also haben sich unsere Wege getrennt."
Wie einfältig, denn diese Worte sprechen von einer völligen Blindheit für die Entwicklung anderer und für einen nicht zu überbietenden Mangel an Verständnis für alternative Sichtweisen. Als würde nur EINER sich entwickeln und andere nicht. Und als würde dieser eine unbedingt recht haben und andere nicht. Einem, der so redet, ist der Kompromiss fremd. Das eigene Denken wird absolut gestellt und nicht hinterfragt.
Der Satz ist, genau genommen, Ausdruck einer völligen geistigen Verkindlichung.
 

Oben Unten