Für Regentage

3,70 Stern(e) 9 Bewertungen

mori

Mitglied
Liebe Johanna,

deine hübsche kleine Miniatur "erinnert mich an" eine Frage, die mich immer wieder beschäftigt.

Es geht um die Formulierung "erinnere ich (dein Lächeln)".
Sollte es nicht korrekt heißen: "erinnere ich mich an dein Lächeln"? Englisch- I remember- ja, natürlich.
Aber diese Übertragung ins Deutsche hört man immer häufiger.
Was sagen die anwesenden Sprachexperten dazu? Das würde mich wirklich interessieren.

Bin ich am Thema vorbei? Verzeih mir!
Liebe Grüße
Annette
 

MarenS

Mitglied
Offiziell heißt es 'erinnere ich mich an' aber mir gefällt hier diese verkürzte Form.
Deshalb bin ich aber noch lange kein Experte.
...und die Zeilen gefallen mir insgesamt.

Grüße von Maren
 

Joh

Mitglied
Erst einmal meinen Dank an Euch Beide!

Die Frage finde auch ich interessant, man nimmt ja vieles durch das Lesen fremder Gedichte unterbewußt auf und es fließt irgendwann wieder heraus. Bei diesem Gedicht habe ich über die Formulierung gar nicht nachgedacht, sie fühlte sich einfach richtig an. Doch auf denglisch möchte ich eigentlich nicht zurückgreifen, weiß es jemand genau?

einen Gruß an Euch, Johanna
 

mitis

Mitglied
ja, es fühlt sich richtig an.
ich erinnere dein lächeln wirkt auf mich traumhafter, melodischer, mehr in die gegenwart hereingleitend
als die andere variante.
gut gelungene "miniatur", wie hier schon gesagt wurde.
lg mitis
 

Joh

Mitglied
Danke Mitis,

und gut, daß Du es auch als richtig empfindest, eigentlich ist es das ja, was beim Lesen eines Gedichtes übergreift.

LG Johanna
 

Ellen

Mitglied
Hallo Joh

Also ich empfinde es schon als unterschied
wenn ich mich an eine Person und ihr Lächeln erinnere oder aber ihr Lächeln erinnere.
Ich persönlich finde es stimmig ausgedrückt
und mir gefällt es so.
 

mori

Mitglied
Oh...

halt! Versteht mich richtig! In der Lyrik bewundere ich neue Sprachschöpfungen.Ich empfinde diese Formulierung hier auch nicht als störend oder unstimmig.

Mir fällt sie nur seit einiger Zeit auch verstärkt in der Alltagssprache auf und war verunsichert. Da würde ich sie tatsächlich als denglisch bezeichnen.

LG Annette
 

Joh

Mitglied
Mori, ich fand deinen Hinweis durchaus nicht falsch, habe ja selbst überlegt, ob sich da nicht was eingeschlichen hat. Aber nun haben wir ja im kleinen kreis geklärt, daß man diese Form lyrische empfinden und benutzen kann (Lach)
 
D

Drew

Gast
Hallo,

das ist wunder wunder schön.

Einzig letzte Zeile, nur eventuell:

"und sehe hinter Wolken
Licht"

Ich dachte nur, weil Wolken Licht nehmen. Aber stimmt, sind sie vor der Sonne, wird es auch kälter.
Es ist, wie auch immer, ein wunderschöner Text.

Drew
 
H

Heidrun D.

Gast
Guten Tag, Ihr Lieben,

am einfachste wäre es vermutlich "unseren" ausgewiesenen Germanisten zu fragen (ist das nicht Carlo?), aber als eine, die zuweilen als Deutschlehrerin arbeitet, möchte ich meine Sichtweise künden:

Die Formulierung "ich erinnere" ist keineswegs neu, vielmehr von der moderneren Version "ich erinnere mich" abgelöst worden. Schon Thomas Mann erinnert dieses oder jenes (lächelt).

Wenn wir also diese schöne (ältere) Fassung nutzen, setzen wir uns gleichzeitig für die Rettung sterbender, wenn nun auch auferstandener, Wörter / Wendungen ein (dielinkefaustmalindiehöhereckt).

Ähnlich verhält es sich mit: Ich versichere Sie, statt ich versicheren Ihnen ... aber die "Allianz" wird hier ja nicht so oft besungen ...

meint
nurdieh

P.S. Das Gedicht finde ich super!
 

Joh

Mitglied
Hallo Drew,

von mir erst einmal ein herzliches Willkommen und Danke für dein schönes Lob!

ein Gruß an Dich, Johanna
 

Joh

Mitglied
Hallo Heidrun

auch über Dein Lob freue ich mich!

Wenn es eine "alte" Formulierung ist, um so schöner ;) Und gut zu wissen, daß Du dich in solchen Fragen auskennst, noch eine Fachfrau.

LG Johanna
 
D

Drew

Gast
Ich persönlich mag diese "alte Sprache"
Habe letztens wieder einen so wunderschönen Film gesehen mit Keira Knightley. "Stolz und Vorurteil" Da sprach man so.

Danke Johanna
Drew
 
H

Heidrun D.

Gast
Genau, Drew (malfreundlichrüberwinkt),

die deutsche Sprache war ja noch vor 40 Jahren vielfältiger, reichhaltiger und eleganter als heute; Anglizismen und die Rechtschreibreform haben ihr den "Rest" gegeben ...

Tja
 

Joh

Mitglied
Das empfinde ich auch so.

Aus dem Grund sperre ich mich seit Jahren gegen die neue Rechtschreibreform, lese gern Klassiker und "schön" geschriebene Literatur. Nur weil diese Sprache "alt" ist, heißt es ja noch lange nicht, das sie nicht frisch verwendet werden kann.
 

mitis

Mitglied
aber ich finde, es hat - abgesehen von alt und neu - auch eine klein wenig andere bedeutung
zu sagen
ich erinnere dein lächeln
oder
ich erinnere mich an dein lächeln

oder nicht?
 

Leise Wege

Mitglied
Also für mich liegt der Unterschied hier:
Ich erinnere Dein...
Das ist ein Bild, ständig da - und manchmal ganz an der Oberfläche.
Ich erinnere mich an Dein...
Das ist ein Bild, das man bewusst hervorruft.

Mein Empfinden :)
Schönes hier, gern gelesen
Lg Moni
 
D

Drew

Gast
ich empfinde: "erinnere ich dein Lächeln" als sanfter, liebenswürdiger und liebevoller, als das "plumpe"
"Ich erinnere mich an dein Lächeln"

Es erzeugt auch andere Stimmung und Bilder, andere Zeit.
Bei mir.

Drew
 

Vera-Lena

Mitglied
Liebe Johanna,

"Hinter Wolken Wärme [blue]sehen[/blue]" ist es, was für mich die Aussage in diesem Text macht. Denn normalerweise [blue]fühlt[/blue] man Wärme. Da spricht jemand, der hinter die Dinge schauen kann und einen Lebensreichtum verbuchen kann auf diese Weise.

Ein schöner kleiner Schatz, Dein Text!

Liebe Grüße von Vera-Lena
 

Oben Unten