nüngverdrizler

5,00 Stern(e) 1 Stimme

anbas

Mitglied
Hallo rogathe,

die beiden gefallen mir - was fehlt, sind die Überschriften, die beim nüngverdrizler als zusätzliches Stilelement dazu gehören, also auch über dem Text stehen müssen.

Liebe Grüße

Andreas
 

anbas

Mitglied
Vom Reimwort ein Sahneteilchen! :)

Bei der Überschrift könnte ich mir noch etwas mehr Pepp vorstellen. Z.B. in Richtung:
- Folgerescheinung
- Festtags-Kater
- Zuwachs
oder so... :cool:

Liebe Grüße

Andreas
 

Ciconia

Mitglied
Danke für das Sahneteilchen, Andreas!
Ja, besser geht immer, vielleicht auch: XXL :)
Kann man jetzt leider nicht mehr ändern ...

Gruß, Ciconia
 

SánchezP

Mitglied
Hallo in die Runde,

hier gibt es viele tolle nüngverdrizler zu finden – sehr inspirierend :) !

Ich hätte da mal folgende allgemeine Fragen:
  • Wie sieht es mit dem Gebrauch von Trennstrichen in nüngverdrizlern aus? Ist dies in Ordnung, oder eher verpönt (Beispiel: naschkatze)?
  • Darf man einen Neologismus einbauen, wenn er in das Gesamtkonzept passt?
Beispiel zur zweiten Frage:


doppelt gemoppelt

der clown des kindeskindergartens
ist harlekin
des kinder-
gartens


Hier würde der "kindeskindergarten" auch zur Überschrift passen.

Danke und viele Grüße
Sánchez
 
Zuletzt bearbeitet:

anbas

Mitglied
Moin!

Trennstriche: Eher nicht - aber es gibt ja die Regel Nr.8 ;)
Neologismen: Dazu gibt es im Regelwerk keine Aussagen. Da es durchaus Neologismen gibt, die irgendwann Einzug in den allgemeinen Sprachgebrauch finden, würde ich das eher entspannt sehen.
"Doppelt gemoppelt": Laut Regel 3 ist das dann kein echter nüngverdrizler.

Schöne Grüße

Andreas
 

SánchezP

Mitglied
Moin Andreas,

danke für deine Erläuterungen!

Was ich dabei nicht ganz verstehe: Warum ist "doppelt gemoppelt" laut Regel 3 kein echter nüngverdrizler? Das Reimwort der ersten Zeile lautet "kindeskindergartens" und kehrt am Ende – sprich hier ab der letzten Silbe der zweiten Zeile – zerlegt wieder. Die Zerlegung ist dabei sogar vollständig und meiner Meinung nach auch nicht direkt erkennbar.

Viele Grüße
Sánchez
 

anbas

Mitglied
Hallo Sanchez,

im Moment komme ich nicht dazu, auf Deine Fragen näher einzugehen. Ich gehe drauf ein, wenn ich dazu wieder etwas Luft habe.

Liebe Grüße

Andreas
 

SánchezP

Mitglied
Hallo Andreas,

danke für deine Nachricht! Kein Problem, ich wollte dich unter keinen Umständen unter Druck setzen.

Viele Grüße
Sánchez
 

SánchezP

Mitglied
aktuelles

zum neuen impfstoff von moderna
sprach hier und dort
wohl schon mod
erna

verunglimpft

die mutti wird mit papi schimpfen
er lässt sich nicht
als gutmensch
impfen


Oder schießt das doch schon etwas über das Ziel hinaus? Da ich mich erst seit gut einem Monat mit dem Dichten beschäftige, bin ich mir nicht sicher, was im künstlerichen Rahmen erlaubt ist, und was nicht.
 

SánchezP

Mitglied
Hallo,

wie verhält es sich mit der Nutzung von Reimwörtern, die bereits in anderen nüngverdrizlern verwendet wurden? Gelten die dann als "verbraucht", oder ist es in Ordnung, diese nochmals in einem neuen nüngverdrizler zu verwenden? Bsp.:

böse onkels

sie treiben es ganz wild mitnichten
mit neffen gern
jedoch mit
nichten

Viele Grüße
Sánchez
 

anbas

Mitglied
Hi Sánchez,

wird Zeit, dass ich mal einige Deiner Fragen beantworte ...

Was ich dabei nicht ganz verstehe: Warum ist "doppelt gemoppelt" laut Regel 3 kein echter nüngverdrizler? Das Reimwort der ersten Zeile lautet "kindeskindergartens" und kehrt am Ende – sprich hier ab der letzten Silbe der zweiten Zeile – zerlegt wieder. Die Zerlegung ist dabei sogar vollständig und meiner Meinung nach auch nicht direkt erkennbar.
Aus meiner Sicht wird das Reimwort hier nicht wirklich verfremdet - aber es ist sicherlich nicht "verboten".

Der nüngverdrizler wurde von Ulf Grebe erfunden. Ich gehe davon aus, dass es sich um ein von ihm erfundenes Kunstwort handelt. Und hinter Saladin Egerbufl steckt ebenfalls Ulf Grebe - ob es sich bei dem Namen um ein Wortspiel oder einfach eine Blödelei handelt, weiß ich nicht. Leider habe ich das Büchlein von ihm - wirklich empfehlenswert - derzeit erfolgreich verlegt.

wie verhält es sich mit der Nutzung von Reimwörtern, die bereits in anderen nüngverdrizlern verwendet wurden? Gelten die dann als "verbraucht", oder ist es in Ordnung, diese nochmals in einem neuen nüngverdrizler zu verwenden?
Beim nüngverdrizler geht es vor allem um den Spaß an der Sache. Ich denke, es spricht nichts dagegen, eine "verdrizelung" noch mal zu verwenden. Mir macht es jedaoch am meisten Spaß, etwas Neues zu finden. Wobei nicht auszuschließen ist, dass das , was für mich neu ist, für jemand anderen ein alter Hut ist - aber dann habe ich es wenigstens für mich neu "erfunden" ;).

So, das waren - soweit ich sehe - Deine Fragen.

Viel Spaß weiterhin und liebe Grüße

Andreas
 

Oben Unten