tageweise

4,50 Stern(e) 17 Bewertungen

rogathe

Mitglied
im ruhestand

mein mann erklärt mir täglich meine welt
als hätte ich verdeutlichung bestellt
doch läuft mein alltag längstens routiniert
nur ihn hat dieser nie interessiert
als chef ließ er sich allzugerne bitten

mit schmunzelküssen ist der bruch zu kitten:
beim hatschen zwischen latschen
beim ratschen über hecken
wenn rentner rentner necken
wie sie gebrechen pflegen
und ihren goldfisch hegen
mal silberfische jagen
mal im vereinsheim tagen
 

rogathe

Mitglied
silhouetten

des rostigen dackels
am hinteren eingang

des maulwurfs im beet
mit brille & blindenband

des blauen ferraris - klapprig -
und stinkend bis hoch zum balkon

gerüstet
mit mu-na-schu-maske
und noppensocken

huscht sie vorüber
 

rogathe

Mitglied
Griseldis Dotterweich

schwebt nächtens durch ihr Reich
aus süßem Eierkuchen
muss hier und da versuchen:

ob er auch flaumig schmeckt
ob ein Stück Glück drin steckt
das darf man nie verlieren

Dann muss sie kontrollieren
ob Kinder heimlich naschen
und Wichtel überraschen

die in dem bunten Häuschen
für den Geburtstagsmorgen
geschäftig fröhlich sorgen

Prompt trifft sie Mause-Peter
der streitet mit Gezeter
ums beste Stück mit Hamster-Klaus

Schnell jagt sie beide aus dem Haus
und füllt die kleinen Lücken
mit zaubergoldnen Stücken

Still schwebt Griseldis Dotterweich
aus ihrem Eierkuchenreich:
Jetzt kann gefeiert werden!
 

rogathe

Mitglied
herbstdüsternis

blütenexperten
auf trauernden astern
zum letzten ma(h)l

abschlussregatta
säumiger segler
ins wasser gefallen

kürbislaternen
von greisen geschnitzt
gegen griesgram

teelicht um teelicht
und duftende kekse

zahnlos vergnügt
via facetime
das baby
 

rogathe

Mitglied
goldene gerippe

gewaltsam gemeuchelt durch
gedungene schächer
die niemals lernten zu
argumentieren
differenzieren
respektieren

weil sie nichts wissen
immer nur glauben
weltenweit wüten

mit samtenen händen hingezittert
grablichter
 

Otto Lenk

Foren-Redakteur
Teammitglied
herbstdüsternis

blütenexperten
auf trauernden astern
zum letzten ma(h)l

abschlussregatta
säumiger segler
ins wasser gefallen

kürbislaternen
von greisen geschnitzt
gegen griesgram

teelicht um teelicht
und duftende kekse

zahnlos vergnügt
via facetime
das baby
Das mag ich sehr!

Liebe Grüße und bleibt gesund!
 

rogathe

Mitglied
Der erste Zahn

Was blitzt denn da im Lachgesicht
der kleinen Florentine?
Das allererste Zähnchen ist’s,
verzaubert deine Miene.
Bald folgen Zähnchen zwei und drei -
du kostest Früchtchen in dem Brei.
So geht es munter weiter,
das Angebot wird breiter,
bis du auch harte Nüsse knackst,
mit festem Biss dein Leben packst!
 

rogathe

Mitglied
weihnachtswichtelig

advent advent
längst sind die kerzen aus
tief schläft das ganze haus

da zieht ein feiner duft
nach tannenfrischer luft
durch alle räume
in alle träume

wer trippelt und trappelt
und kichert ganz leise
auf heimliche weise?

was raschelt und taschelt
in sämtlichen ecken -
was gibt’s zu verstecken?

ein silbernes fädchen
wie staunt da das mädchen
glitzert am zweiglein
im morgenlicht

das bübchen zeigt grübchen
es findet die kipfel
verborgen im zipfel -
schmecken die fein!

mama und papa
zwinkern sich zu:
jetzt huschen die wichtel
bei nächtlicher ruh!
 

rogathe

Mitglied
hallo herr papst
ich hab da mal ne frage
bezüglich dieser plage
unbiblisch doch global
verbreitet: virus qual
ein impfstoff möge kommen
zu schützen alle frommen
da ist er nun – erbarmen!
wer kauft ihn für die die armen
wieviele dosen haben SIE
für jene schon gefordert
doch wurden sie geordert
so scheint’s für kardinäle
die huschen durch die säle
mit lupenreiner seele
 

rogathe

Mitglied
Schneemädchen und Schneebübchen

Wer wird denn im Zimmer hocken?
Kommt heraus, die Flocken locken!
Lasst euch nicht so lange bitten,
schwingt euch auf die Rodelschlitten!
Zugefroren sind die Pfützen,
Weiß sind Gartenzwergleins Mützen.
Kugeln rollt ihr - eins zwei drei –
selbst die Kleinsten sind dabei!
Türmen sie auf Zehenspitzen,
lassen oben Hütchen sitzen.
Stecken Möhren, Nüsse, Äste
und vom alten Schal die Reste
frohgemut und ungestüm
in das Riesenungetüm.
Schwuppdiwupp im Handumdrehn
sieht man einen Schneemann stehn!
 

rogathe

Mitglied
wohin mit ihm im land der 50 sterne?
in eine 18-loch-endlosschleife
den gelbschopfigen manipulator -
noch ist er ohne bösen bart
 

rogathe

Mitglied
Schlaf gut, kleine Florentine!

Heute war ein langer Tag:
Singen, summen wie die Bienen,
Lachen, wie dich jeder mag.
Jetzt wird dir das Köpfchen schwer,
müde sinken deine Lider,
schläfrig brummt dein Teddybär.
Legst dich in dein Bettchen nieder,
hält der Mond getreulich Wacht.
Himmelsschäfchen ziehn vorüber,
wünschen eine gute Nacht.
Stille senkt sich auf die Wiese,
in dem Stall ruhn Kalb und Kuh.
Selbst das kleine Pony, Liese,
machte längst die Äuglein zu.
Morgen früh geht’s munter weiter:
Übermütig tanzen, springen
auf der Regenbogenleiter!
 

revilo

Mitglied
ich suche den lila lippenstift

und finde ihn nicht

im bad-spiegelschrank
[dort liegt ein perlmuttknopf des hemdes
das dir beim segeln fortwehte
doch letztlich geborgen wurde
beim 'mann-über-bord-manöver']

im reise-necessaire
[stattdessen die zerknitterte visitenkarte
des restaurants in dem eine katze
prompt neben dir platz nahm
zutraulich schnurrte und fortan dort schlief]

in der lila handtasche
[nur eine parfumphiole die mir
der händler als andenken schenkte
auf dem bazar in der kasbah]

in der jackentasche meines samtblazers
[dein besticktes batisttüchlein für mein freudentränchen]

war er vielleicht unters bett gekullert?
die wollmäuse schweigen beharrlich
und das parkett knarzt unverständlich

beeil dich!
du schlüpfst in den lackschuh

da!

Ich mag diese feinen, kleinen und scheinbar nebensächlichen Geschichten mitten aus dem Leben........LG Oliver
 


Oben Unten