Weltuntergang

5,00 Stern(e) 7 Bewertungen
N

nobody

Gast
Weltuntergangskalauer - der erste...

Noch dröhnt es im Ohr:
der Iwan rückt vor!
Die Welt geht unter!
Doch bald sind wir wieder munter.
Sirenengeheul, die Gefahr ist vorbei,
jetzt liefern die Amis allerlei,
den Kaugummi und Zigaretten,
im Tausch gegen Frauleins, die netten.
Amsel, Meise, Fink und Star
am Fenster singen wunderbar.
 

Sta.tor

Foren-Redakteur
Das Schlimmste

Von mir aus, da kann die Welt ganz untergehen.
Wenn`s sein muss, soll unfassbar Schlimmes geschehen.
Mich juckts nicht, regiert nur noch Lug und Betrug.
Mein Handy ist weg und das ist schlimm genug.
 

HerbertH

Mitglied
Technische Erfordernisse

Entstünde nicht im Weltenall
der allergrößte Wasserfall,
Versänk' die Welt im Ozean?
Ach, gib mir einen Wasserhahn!
 
B

bluefin

Gast
heile welt war vor dem urknall.
ihre scherben zu kitten
bleibt uns nur
fantasie.


bluefin
 
H

Heidrun D.

Gast
Und dann?

Ein Alien sitzt
in deinem Birkenbaum
und schaut
Dich grimmig an
Wird er springen?
Wird er bleiben?

Dies zu erkunden
hast du vier Sekunden
Zeit

© Heidrun Dehnhardt 11/08
 

HerbertH

Mitglied
Kurz bevor es springen wollte, das alte Alien,
kam ein Eichhörnchen und zwickte es in den Schwanz.
Da erlebte das Nagetier, wie seine Welt unterging.

;)
 

Vera-Lena

Mitglied
An Herrn und Frau Dichter

Fällt die Welt ins tiefe Loch,
has Du drei Sekunden noch,
um von Deinen Kurzgeschichten,
Witzen, Liedern und Gedichten
wie von einem Federkern
hochzujumpen auf 'nen Stern.
 
H

Heidrun D.

Gast
Herr und Frau Dichter,

das sind aber sehr inhaltsstarke Zeilen! Aber dass nun ausgerechnet mein wieselflinkes Lieblingsnagetier aus seiner kleinen Welt katapultiert werden soll, finde ich nicht richtig! Das wollte ich nur mal sagen! :(

Gut, dass wenigstens wir überleben oder zumindest das "Werk."

Beruhigte Grüße
Heidun
 
H

Heidrun D.

Gast
Lieber Herbert,

da drängen sich mir zwei Erklärungen auf:

1. Adipositas in nie gekanntem Ausmaß
2. Mitglied in einer terroristischen Vereinigung ;)

Mitfühlende Grüße
Heidrun
 
I

Iphi

Gast
Nebenwelt hier
Innenwelt dort
Oberwelt in
Unterwelt
Geldwelten
im Kopfüber
Welt unter

Ach, ich weiss gar nicht, was ich sagen wollte :)

PS: jo, dass 'ss' :)
 
H

Heidrun D.

Gast
Na ja, die Schweiz war ja fast immer neutral ... so bleibe du denn, meine Schöne, beim "ss". -

Dein Gedichterl finde ich übrigens sehr nett und tiefsinnig, vor allem das "Kopfüber im Geld wühlen" wie Dagobert Duck. Aber das ist bei euch bestimmt Volkssport *grins.

Liebe Grüße
Heidrun
 
I

Iphi

Gast
"Aber das ist bei euch bestimmt Volkssport *grins."

Wie lange noch, Heidrun? Hier beginnt auch alles ganz schön zu wanken, Neutralität hin oder her. Wenns ums Geld geht, ist die Neutr. nur noch eine Erinnerung. Aber - eine Schöne :)
 

HerbertH

Mitglied
Liebe Heidrun,

Möglichkeit 3: ich zerspringe auch an der harten Welt und sprenge sie, kurz vor dem Bügeln, noch ein :D

Möglichkeit 3: ich bin so spitz, die Erde beim Untergang so weich, dass ich stachelig sie aufsprenge ... ;)

Liebe Grüße

Herbert
 

Oben Unten