Haiku-Workshop

A

aligaga

Gast
Ich wusste noch gar nicht, dass es auch leise Schüsse gibt. Diese Japaner! Meist sind sie ja mit dem Flitzebogen unterwegs und machen Kyudo. Und ihre Eulen rufen nicht "huhuu!" wie bei uns, sondern krächzen, als wären sie Raben. Muss an der Sprache liegen ...

Gruß

aligaga
 

Isegrims

Mitglied
hallo aligaga

schon erstaunlich, was die sprachphilosophen unter uns so alles ran und ruminterzupretieren vermögen......spricht wohl eher für das kleine haiku.....
vielen dank dafür :)

der sprachmeister krächzt
seine Sonnenkrone auf dem Haupt
die Eule fliegt weg
 
A

aligaga

Gast
Manche Dinge muss man nicht ernst nehmen. Teutonische Stolperversuche auf dünnstem, japanischen Frühliungseis gehören ganz eindeutig dazu.

Das weiß inzwischen bestimmt auch @Bernd, der seinen offenbar ernst gemeinten Wörkschopp inzwischen aufgegeben zu haben scheint. Wahrscheinlich haben ihm die Eulen zu laut gekrächzt und die Frösche zu viel gepupst.

Das Posten dieser Botschaft erfolgt auf seinen ausdrücklichen Wunsch hin unter konstruktive Vorschläge oder tiefere Analsye.

Heiterer Gruß

aligaga
 

Rudolph

Mitglied
Hallo Mara!

Ja, es kommt vor, dass es im Frühling doch noch einmal hagelt und schneit. Ich kenne keine Katze, die dann ins Haus schleicht. Die beeilt sich, hinein zu kommen!

LG Rudolph
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo, ich würde in den meisten Fällen konkreter ein einzelnes Tier oder eine einzelne Begebenheit betrachten.

Je mehr daran beteiligt sind, desto mehr entfernt sich die Perspektive vom Besonderen.
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo, Molly, das stimmt leider so nicht. Wir haben ja nur eine teilweise Finsternis, man merkt kaum einen Unterschied.
Statt "Frühjahr" - ein abstrakter Ausdruck - wähle etwas konkretes.
 

Mara Krovecs

Mitglied
Lieber Rudolph, lieber Bernd,

Haiku muss ich echt üben ... Rudolph, Du hast natürlich recht. Ich habe der Katze eine Interpretation übergestülpt ... habe ihr unterstellt, dass sie eigentlich die Finken fressen wollte und dann vom Hagel überrascht wurde ....schleichen also im Sinne von "Davonschleichen".


Bernd,

seufz, ich dachte, die Katze ist die Überraschung ...
die Finken die Natürbetrachtung und der Hagel samt Schnee die erweiterte,Aktivität
Ich übe weiter ;-) - vielen Dank, für Eure Kommentare!

Mara
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Es ist nicht verkehrt, vielleicht ist es auch gerade der Schwarm, der wichtig ist.
Meist wirkt aber der Einzelfall besser.
 
A

aligaga

Gast
Das ist weder ein deutsches noch ein japanisches Gedicht, @Rudolph, sondern eine banale SMS, sonst nichts.

Gruß

aligaga
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo, Aligaga,
es mag sein, dass Du recht hast.
Aber ich habe es als SMS noch nicht gesehen.
Viel hilfreicher wäre es, wenn du sagst, warum das so sein soll.

Ich möchte hier deiner Meinung völlig zustimmen: "Ich hab's unter Texten immer gern sachlich, ..."

---
Es ist eine Werkstatt, es wird hier kein Gedicht für einen Wettbewerb verlangt.

Stattdessen geht es um gegenseitige Hilfe. Totalverrisse ohne Hilfestellung helfen nicht.


---

Ich denke, dass es problematisch für die Form ist, wenn der Dichter als handelnde Person auftritt.

---
 
A

aligaga

Gast
Was sollte daran unsachlich sein, festzustellen, dass der Eintrag
Wie mild die Sonne.
Ich sitze in der Wiese.
Der Boden ist kalt.
grottenschlechtes Deutsch ist und an eine Schüler-SMS denken lässt?

Wenn du darin so etwas wie Kunst erkennen möchtest, @Bernd, dann nur zu! Zeigst du uns bitte, wo?

Gruß

aligaga
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
"Das ist weder ein deutsches noch ein japanisches Gedicht, @Rudolph, sondern eine banale SMS, sonst nichts. "

Das ist unsachlich. Jeder sieht sofort, dass es keine SMS ist. Dass es kein japanisches Gedicht ist, sieht auch jeder, dass es kein deutsches Gedicht ist, ist zumindest fraglich immerhin hat es der Autor als solches geschrieben. Ob es ein gutes Gedicht ist, stellst Du nicht zur Diskussion.

Wie man es verbessern kann, ist Thema dieser Werkstatt.

SMS und Lyrik schließen einander nicht aus. Es gab einen Lyrikband mit SMS-Lyrik. Du vergleichst hier Äpfel mit Körben, bildlich gesprochen.

Es wäre besser, echte Hinweise zu geben. Die Autoren hier fangen an, sich näher mit dem Thema zu beschäftigen. Und Du machst sie nieder. (Dir selber gefallen aber solche Antworten nicht. Ich habe einiges von Dir gelesen, zum Beispiel Deine Geschichte zur Kritik. Ich hätte dort sicher anders reagiert als einige der anderen. Aber wie Du geschrieben hast: "Ich hab's unter Texten gern sachlich." Ich auch.

Bernd
 
A

aligaga

Gast
Wer es fertig bringt, drei kümmerlich aneinandergereihte Zeilen, nota bene in mangelhaftem Deutsch, als "Haiku" anzubieten, muss damit rechnen und auch damit fertig werden, dass ihm jemand sagt, dass es auch in der "Dichtkunst" Grenzen gibt.

Ich glaube, du bist als "Lehrer" ein bisschen überfordert, @Bernd. Denn wenn du den vielen Mist, den dir die "Schüler" aufs Pult laden, nicht sofort wegschiebst, kommt immer nur neuer nach und du stehst am Ende vor einem Haufen. Selbst wenn man auf den hinaufstiege - Deutungshoheit erlangt man dergestalt nicht.

Dass viele "Poeten" tatsächlich einen Haiku mit einem SMS verwechseln und dass in der Szene schon darüber nachgedacht wird, ob der Haiku durch die Twitteritis nicht an Bedeutung gewinnen könnte, hat sich bis zu dir offenbar noch nicht herumgesprochen.

Tipp: Sich erst mal selber mit der Materie befassen, bevor man anderen beibringen möchte, wie's geht. Das wäre für alle Beteiligten sicher das Beste.

Gruß

aligaga
 

molly

Mitglied
Hallo Bernd,

ich bin immer sehr froh über Deine Ratschläge zur Verbesserung. Die Sonnenfinsternis ist nun kein Haiku, aber ich werde weiter üben und gern von Dir lernen. Danke für Deine Hilfe.

Frohes Wochenende und viele Grüße
molly
 

Rudolph

Mitglied
@aligaga:

Deine unsachliche Kritik ist entbehrlich.

Ich zeichne ein Bild, zu dem du dir eigene Gedanken machen kannst. Dass der Autor selbst in Erscheinung tritt, kommt gelegentlich auch in anerkannt guten Haikus vor.

Ich kenne dich. Suchst du wieder Streit?

Rudolph
 
A

aligaga

Gast
Frühlings-Haiku

Ein Frosch pupst dreimal,
der schwarze Hahn stellt den Kamm -
Sonnenfinsternis.

aligaga
 

Oben Unten