Was zum Zeitvertreib - Titelsuche

O

orlando

Gast
Mch dir nix draus, Mary, ich hab`s auch erst vorgestern kapiert! :eek::cool::D
 

Languedoc

Mitglied
Liebmarieluis und Hallorlando,

Stimmt wohl, "die vorgegebene Liste abarbeiten" war meine Intention, als ich den Thread eröffnete, aber ich wollte damit keineswegs weitere "Titel" ausschließen, im Gegenteil, ich bin hochentzückt, wenn jemand meinen PING aufnimmt und als seinen PONG zurückspielt.

Rolf und die vielen Fleißgen ist also Numero 21., und ich werde meinem lieben anverwandten Nachwuchs nie mehr das Märchen von Wolf und den sieben Geißlein erzählen können, ohne den uhrenputzenden Rolf einzubauen. (Mein ramponierter Ruf als ernstzunehmende Geschichtenerzählerin wird dann endgültig ruiniert sein.)

Euer Besuch meines versunkenen Threads hat mich veranlasst, die Eingangsliste noch einmal durchzugehen. Demnach sind vier Nummern nicht "abgearbeitet" (oh Schreck) worden:

7. Wendstation Zeh'nschlucht
8. In Quatar wehn windige Hosen
15. Die zerraufte Cloud
18. Die Banause von Karma.

Was hatte ich gemeint damit? Ich weiß es wirklich nicht mehr, werde in mich gehen und auf Erleuchtung hoffen.

L'ange d'Oc (fem.)

Silbenkasper, Wortrebell
 
Nr. 7

Wendstation Zeh`nschlucht

= Endstation Sehnsucht

Nun seid mal alle hier ganz Ohr.
Es kommt der Kraftprotz Stanley vor.
Ausgiebig hasst er DuBois.
Sie warn sich nicht besonders nah.
Für Stan war sie ein rotes Tuch
sprach über sie so manchen Fluch
 
O

orlando

Gast
Die Banause von Karma

Die Kartause von Parma

Fabrizio war ein wilder Knabe
und liebte den Napoleon,
doch der, ein echter Unglücksrabe,
bescherte ihm nur Waterlohn.

Auch Weiber spielten eine Rolle -
manch Ehemann blieb erstmal tot,
doch Fabri trieb es weiter dolle,
man hatte seine arge Not.

Zum Ende hin ward er dann braver -
und zog kartausentechnisch um,
starb dorten dann als Buß-Kadaver,

jetzt is` die Story aba rum!
 
Nr. 15

Die zerraufte Cloud
= Die verkaufte Braut

Verwirrung, ja, wird hier gestiftet,
dass alles aus dem Rahmen driftet.
Vermittelt wurde die Marie,
doch diesen Mann, den wollt sie nie.
Denn dieser Mann, das war der Wenzel,
und er war doch ein richtger Stenz(el).
Entschied sich dann wohl voll und ganz
für einen anderen, den Hans.
 

Languedoc

Mitglied
:D :) :D :)

Hallo ihr beiden begnadeten Dichterinnen,

Bingo! Ganz toll!
Vielen lieben Dank, ich bin gerührt.

Es sei angefügt, dass ich mich betreffend Nr. 8, "In Quatar wehn windige Hosen", fürchterlich vertan habe. Ein Ohrwurm wars, der mich in die Bredouille brachte, und zwar: "Im Prater blühn wieder die Rosen". Nun habe ich soeben festgestellt, dass nicht Rosen, sondern Bäume blühn - Im Prater blühn wieder die Bäume - heißt es korrekt, und dass das Stück nicht zum Literaturkanon gehört, noch nicht einmal zur Literatur, sondern es sich dabei um eine Liebesschmonzette des österreichischen Kinos der verzopften 1950er Jahre handelt.

Poing.

Ich sollte zur Buße die Praterallee ihrer ganzen Länge nach auf Knien rutschen ... Wie das Ding in meinen Kopf gekommen ist, kann ich mir nur so erklären, dass ich es anno dazumal über die Muttermilch aufgesogen hatte. Meine Mama nämlich hatte eine Schwäche für Wiener Singsang und hätte mich beinahe mit dem Vornamen Mitzi gesegnet. Diesem Schicksal entkam ich glück- und zufälligerweise, aber das ist eine andere Geschichte, ebenso wie die Sache mit Qatar.

Zur Stunde neige ich dazu, diese fehlgeratene Nr. 8 unbedichtet zu lassen, respektive die Sache zu überschlafen.

Ich wünsch Euch beiden einen schönen Sommerabend und viel Spaß beim Dichten und Denken!

Herzlichst

Languedoc


(Der Prater ist der größte Park Wiens und legendär in mancher Hinsicht)
 
Hallo Languedoc,
ach, was habe ich überlegt. Sämtliche blühenden Rosengedichte bin ich durchgegangen.
Bei Quatar habe ich an Quartier gedacht.
Hätte da gestanden: I[blue]m[/blue] Quatar wehn windige Träume, wäre ich dir vielleicht auf die Schliche gekommen.
Viele Grüße,
Marie-Luise
 
O

orlando

Gast
Liebe Fast-Mitzi,
ich sah dich stets als männliches Wesen *grins ... komplette Fehleinschätzung!
Mir ist aber beides recht. ;):)
 
An den Haaren herbei gezogen???????

Der Fährmann bei Ikea

Hermann und Dorothea.

Er fuhr mit seinem Boot heut fort
an einen ganz bestimmten Ort.
Er will für Dorothea
heut Möbel kaufen bei Ikea.
Sein Vater hat es jetzt erlaubt,
dass sie nun doch wird seine Braut.
 
Noch eine Eigenschöpfung, frisch importiert aus Bayreuth

Christian und die Holde

Tristan und Isolde

Gift, denkt sie, sei im Glase.
Doch sie kommt in Ekstase.
Sie war nicht tot und auch nicht krank.
Im Glas, da war ein Liebestrank.
 

Languedoc

Mitglied
Goethe in Bayreuth

Ob Herrmann, Tristan, ob Isolde,
Dorothea bleibt die Holde!
Der Erato zugewiesen,
als Liebevolle hochgepriesen,
schenkt sie ihrem Hermann Rosen,
der unbeholfen in den Hosen
zaudernd steht vorm Brautgemach,
sich fürchtend vor des Korbes Schmach.

Die Musen sind's, die weiterhelfen,
Lichtgestalten wie die Elfen.
Doch gib acht bei Zaubertränken!
Die enden oft in bittren Ränken,
wo zum Schluss sind alle tot,
zerbrochen an der Liebe Not.
 
Zu deinem Gedicht

Gemixt sind Doro und Isolden.
Man spricht von beiden als „die Holden“.
Sie hatten nie `nen sanften Schlummer,
denn sie verfolgt der Liebeskummer.
Doch Hermann, Tristan, diese beiden,
die mussten auch ein wenig leiden.
Bis alles war im „trocknen Tuch“,
da stießen aus sie manchen Fluch.
 
O

orlando

Gast
Marie-Luise,
ich denke, du hast jetzt für dich ein durch & durch passendes Metier gefunden und steigst zur Hochform auf. Permanent hoch!
Sehr schön: die Ikea-Show! :D:)

Applaudierende Grüße
orlanda

Bei Languedoc denke ich an ... nein, ich sag`s net, nein, ich sag`s net ... allenfalls spitznamenkurzförmig: B.-H.
 
O

orlando

Gast
Ehemaliges Sozialistensymbol, linksseitig

:box: (Goethes Urfaust)

Am Anfang da war es die Philosophie
und später selbander die Theologie,
doch Marga und Grete, die lenkten ihn ab,
verpflanzten ihn gar auf die Smartphone-App!
Am Ende gebrach es an göttlicher Gnade:
Sie wurden gerichtet! Das war schon recht schade ...
 

Oben Unten