tageweise

4,50 Stern(e) 14 Bewertungen

rogathe

Mitglied
poesie
säuselt wie kolibris im müßiggang
sichelt risse neben nähte
süßt zungenknospen bis sie sich begehrlich öffnen
ätzt stimmbänder und lippen
peitscht die wut durchs gedärm
vertraut auf lindernden rosenquarz
 

rogathe

Mitglied
alternative fakten

schnippschnapp
wahrheit ab
stück um stück

wart[ 4][ein weilchen]
hei[ 4][wie leicht]
ah![ 4][siehste]
 

rogathe

Mitglied
Disharmonie der Körper-K.I.

Der Herzschrittmacher rast beherzt
verliebt in die grazile, glanzvoll innovative
Insulinpumpendame.
Vollends verzückt, spielt sie verrückt:
verwirrt den Zuckerspiegel
(nach einem Schokoriegel).

Ein Nebenbuhler, Hirnschrittmacher -
der neben Parkinson sitzt,
ist längst bei ihr abgeblitzt
und streikt – aus Eifersucht.
Verflucht!
Wie sehr die alten Finger wieder zittern!

Da lob ich mir die Zähne – meine Dritten
muss ich nicht lange bitten
ihr Tagwerk zu verrichten,
Streit ist hier nie zu schlichten.
Jetzt knirschen sie vernehmlich:
„Die halten uns für dämlich –
so gänzlich ohne Chip,
wir wollen cool sein – hip!”

Ich grummel: „Nun lasst mich in Ruh!”
und klapp meine Kinnlade zu.
 

rogathe

Mitglied
du blickst ins vergangene
wenn du sterne guckst
erinnerungen die dir zuleuchten
verstreut
sie irritieren
mehr als sie navigieren helfen

lass uns golfen sprach gott
ein/zwei volle schwünge
dann chippen & pitchen
ein glücklicher putt
und schon lochst du ein

der himmel ist leer -
auf ein neues!
 

rogathe

Mitglied
zugriff!
noch sind die schatten licht
doch zugig wird es
unbequem in unsrer lethargie
wir frösteln
wo intellekt nun leckt
im glauben freiheit ist
belohnung für die artigkeiten
verankert in statuten der guten

doch
wird die toleranz brutal verhöhnt
ist liberalität nur allzuleichte beute
 

rogathe

Mitglied
am tag
als sie der tradition
die wahrheit in den kopf schossen
roch es modrig um leere augen
krochen grimmige grüße aus fauligen mündern
verstopften die luftfilter
besinnungslos
versank venus im meerschaum
 

rogathe

Mitglied
quälen sich wörter zu versen durchs hirn eines säumigen dichters
setzt eine fliege den punkt vorzeitig auf sein papier
 

rogathe

Mitglied
'this is not a pipe'
schrieb magritte in sein bild einer pfeife
ich schnitt das blatt aus dem rahmen
rollte und knickte es
stopfte tabak hinein gab ihm feuer
und rauchte
doch!
ich rahmte die asche
'dies war eine pfeife'
steht seitdem darunter
 

Oben Unten